Global Navigation

Das Beleuchtungskonzept Plan Lumière orientiert sich an den vielfältigen topografischen und landschaftlichen Qualitäten der Stadt und nimmt Rücksicht auf bestehende städtebauliche und stadträumliche Strukturen. Ein wichtiges Arbeitsinstrument ist der Lichtplan.

Der Lichtplan zeigt die Gebiete auf, für welche unterschiedliche Beleuchtungsszenarien gelten. Beleuchtungen sollen die Eigenheiten und Qualitäten dieser Gebiete stärken und dazu beitragen, dass sie ein spezifisch nächtliches Gesicht erhalten. Im Handbuch «Plan Lumière Zürich – Gesamtkonzept» sind Grundsätze für die Anwendung von Licht beschrieben.

Die Interventionsgebiete umfassen nur eine kleine Fläche der Stadt Zürich. Der Grossteil des Stadtgebiets ist auf dem Lichtplan dunkel dargestellt. Es handelt sich vor allem um Wohngebiete. Hier sollen in der Regel keine zusätzlichen Gebäudebeleuchtungen realisiert werden. Dezente Beleuchtungen von Quartierzentren und wichtigen Orientierungspunkten bilden die Ausnahme.

Weitere Informationen