Global Navigation

Standards Stadträume

Die «Standards Stadträume» konkretisieren die strategischen Ziele der «Strategie Stadträume» und verpflichten alle Partner, die den öffentlichen Raum mitgestalten, auf bewährte Umsetzungsrichtlinien zurückzugreifen. Diese unterstützen bei Zielkonflikten und fördern ganzheitliche Lösungen.

Die Standards werden laufend und bedarfsgerecht aktualisiert. Mit dem Newsletter «Stadträume Zürich» informieren wir Sie zwei Mal jährlich über aktuelle Ergänzungen und Anpassungen.

Aufbau

Die «Standards Stadträume» sind in vier Teile gegliedert:

Das Kapitel «Gestalterische Grundhaltung» nennt auf knappstem Raum die wichtigsten übergeordneten Grundsätze, die es bei der Gestaltung des öffentlichen Raums zu beachten gilt.

Anwendung von Standards und Verfahren abhängig von der Bedeutungsstufe
Anwendung von Standards und Verfahren abhängig von der Bedeutungsstufe

Der «Bedeutungsplan» teilt das gesamte Stadtgebiet hinsichtlich Bedeutsamkeit und Ausstrahlung in die vier Kategorien «landesweit/international», «stadtweit/regional», «quartierweit» und «nachbarschaftlich». Die entsprechende Verortung steht ganz am Beginn jedes Projekts, steckt die Spielräume ab und bestimmt mit, welche Elemente an welchem Ort zum

«Raumtypen» typisieren den öffentlichen Raum. Ein konzeptionelles Raster zeigt allen Beteiligten bewährte Lösungen auf und liefert praktische Hinweise, wie die planerischen Spielräume im jeweiligen Projekt genutzt werden können. Ist ein konkretes Projekt den betroffenen Raumtypen zugeordnet, müssen alle Beteiligten die entsprechenden Ausführungen konsultieren.

Der «Elementkatalog» thematisiert die Materialisierung und die Möblierung des öffentlichen Raums und erläutert, welche Elemente in welcher Bedeutungsstufe und welchem Raumtyp anzuwenden sind. Unterstützend gibt es ein praktisches Auswahltool.

Kurz erklärt und mit Beispielen erläutert wird die Anwendung der Instrumente in diesem Leitfaden.

Beteiligte

Die «Standards Stadträume» werden vom Tiefbauamt der Stadt Zürich herausgegeben. Mitverfassende sind die folgenden Dienstabteilungen:

  • Finanzdepartement FD
    Liegenschaftenverwaltung LVZ
  • Sicherheitsdepartement SID
    Stadtpolizei, Bewilligungen STP
    Dienstabteilung Verkehr DAV
  • Gesundheits- und Umweltdepartement GUD
    Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich UGZ
  • Tiefbau- und Entsorgungsdepartement TED
    Entsorgung und Recycling Zürich ERZ
    Grün Stadt Zürich GSZ
    Tiefbauamt TAZ
  • Hochbaudepartement HBD
    Amt für Städtebau AfS
    Amt für Hochbauten AHB
  • Departement der Industriellen Betriebe DIB
    Elektrizitätswerk ewz
    Verkehrsbetriebe VBZ
    Wasserversorgung WVZ

Redaktionelle Entscheide zu Ergänzungen und Änderungen der Standards trifft die Arbeitsgruppe öffentlicher Raum AGöR.

Weiterentwicklungen und Newsletter

Die «Standards Stadträume» werden kontinuierlich an neue Normen und Erkenntnisse angepasst. Mit dem Bericht «Weiterentwicklung Elementkatalog» wurden 2011 die Richtlinien festgelegt, nach denen Elemente entwickelt werden.

Änderungsindex

Seit der Erstauflage der Standards bzw. des Umsetzungsordners 2008 wurden die nachfolgend aufgeführten Ergänzungen und Aktualisierungen vorgenommen. Sie sind in den Webseiten und PDFs bereits integriert.

Weitere Informationen

Kontakt