Global Navigation

Zollstrasse

Visualisierung Zollstrasse

Analog des gegenüberliegenden Projekts Europaallee der SBB wird auch entlang der Zollstrasse die heute unbebaute Gleisseite fast durchgängig überbaut. Seit Herbst 2017 sind die Arbeiten für die Überbauungen Gleisarena und Gleistribüne der SBB Immobilien und seit Frühjahr 2018 die Überbauung Zollhaus der Genossenschaft Kalkbreite im Gang. Im Anschluss an die Hochbauarbeiten, ab 2021, wird auch die Zollstrasse saniert.

Velostreifen und Begegnungszone

Im gesamten Perimeter wird der Strassenquerschnitt neu aufgeteilt und an die Erfordernisse aller Verkehrsteilnehmenden angepasst. Einige Strassenparkplätze werden aufgehoben, neu angeordnet und teilweise in angrenzende Strassen verlagert. Stadtauswärts wird ein Velostreifen im Gegenverkehr mit einer Breite von 1,50 Metern markiert.
Im Abschnitt Lang- bis Ackerstrasse kann im Zuge der Überbauung Zollhaus die heutige Strassenbreite verdoppelt und mit einem beidseitigen Trottoir sowie einer beidseitigen Baumreihe aufgewertet werden. Auf dem Louis-Favre-Platz entsteht eine Begegnungszone mit einem bündigen Asphaltbelag und Bäumen, die zusammen mit der Umgebung der SBB-Überbauung einen attraktiven Quartiersplatz mit hoher Aufenthaltsqualität bildet. Mit der Ausweisung einer weiteren Begegnungszone vor dem Hauptbahnhof, kombiniert mit einem Fahrverbot, wird auf die zunehmende Bedeutung des Fussverkehrs auch im Zusammenhang mit einer späteren Aufwertung des Bahnhofzugangs Nord der SBB reagiert.

Weitere Informationen

Kontakt
Mehr zum Thema