Global Navigation

Studienzentrum Augenklinik

Dank einem eigenen Studienzentrum bietet die Augenklinik neuste Medikamente, technische Errungenschaften und innovativste Therapiekonzepte.

studienzentrum

Die Entwicklung von Arzneimitteln, Geräten und Technologien schreitet in der Augenheilkunde rasch voran. Darum verfolgen wir in unserem Studienzentrum die für unsere Patientinnen und Patienten nutz- und sinnvollen Forschungsrichtungen.

Hervorragend vernetzt

Das Studienzentrum der Augenklinik Triemli gehört zu den drei grössten klinisch-ophthalmologischen Studienzentren der Schweiz. Es ist bestens mit der Industrie vernetzt und verfügt über viele Kooperationspartner, beispielsweise die ETH Zürich. Zu unseren Forschungs- und Entwicklungspartnern zählen auch führende internationale Pharmafirmen.

Die Mitglieder unseres Forschungsteams sind in vielen Gesellschaften vertreten, beispielsweise der Schweizerischen Ophthalmologischen Gesellschaft (SOG). Wir halten regelmässig Vorträge an nationalen und internationalen Kongressen. 

Klinische Studien und internationale Projekte

Im Rahmen ausgewählter klinischer Studien (Phasen II-IV) beteiligen wir uns an der Weiterentwicklung und Einführung neuer Medikamente oder Behandlungsansätze. In diesen Studien dürfen Medikamente verabreicht werden, die noch nicht als Standardtherapien verordnet werden können.

Dies erlaubt uns:

  • unseren Patienten neuste Behandlungsmöglichkeiten und technische Errungenschaften anzubieten,
  • Erfahrung mit neuen Behandlungen zu sammeln,
  • zur zukünftigen Behandlung verschiedener Augenerkrankungen beizutragen,
  • die erhobenen Forschungsdaten wissenschaftlich auszuwerten.

Betreuung und sichere Durchführung

Die Teilnahme an Studien ist für unsere Patienten freiwillig und kostenlos. Studienteilnehmende sind bei uns gut aufgehoben und erhalten jederzeit eine persönliche Betreuung durch das Fachpersonal.

Alle Studien sind von Swissmedic und der Kantonalen Ethikkommission genehmigt. Wir arbeiten nach den Datenschutz-Vorgaben und den Standards der «Good clinical practice» (GCP, Gute klinische Praxis). Die Sicherheit der teilnehmenden Patientinnen und Patienten steht immer im Zentrum.

Weitere Informationen

Kontakt