Global Navigation

Hebammengeleitete Geburtshilfe

Hebammen begleiten Sie eigenständig und selbstverantwortlich durch die Geburt – die Ärztin oder der Arzt bleiben in Rufweite.

Hebammengeleitete Geburt

Die hebammengeleitete Geburtshilfe (HGG) orientiert sich am Gedanken, dass Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett natürliche Ereignisse im Leben einer Frau sind. Die Hebamme greift so wenig wie möglich in den Prozess ein. Sie bietet der werdenden Mutter aber verschiedenste Hilfestellungen, falls dies nötig ist.

Sollten während der Geburt Komplikationen auftreten, wird die Hebamme den ärztlichen Dienst einbeziehen, der durchgehend auf Abruf ist. Die eingespielte Zusammenarbeit zwischen den medizinischen Fachpersonen bietet ein hohes Mass an Sicherheit.

Wer kann dieses Angebot nutzen?

Die hebammengeleitete Geburt Ihres Kindes ist möglich, wenn:

– Sie gesund sind,
– Ihre Schwangerschaft komplikationslos ist,
– keine medizinisch problematische Vorgeschichte besteht.

Für ein Abklärungsgespräch wenden Sie sich bitte ab der 36. Schwangerschaftswoche an unsere Gebärabteilung unter der Telefonnummer 044 416 64 70.

Im Abklärungsgespräch werden die gesundheitlichen Voraussetzungen erhoben und eingeschätzt. 

Schweizerischer Hebammenverband

Die Frauenklinik Triemli erfüllt die Anforderungen des Anerkennungsverfahrens Hebammengeleitete Geburtshilfe des Schweizerischen Hebammenverbands (SHV).

Weitere Informationen