Global Navigation

Stationäre Eingriffe

Grössere Eingriffe wie Gelenkersatz der Hüfte, des Knies, der Schulter und Wirbelsäuleneingriffe führen wir stationär durch – in minimalinvasiver, gewebeschonender Technik und unter Verwendung bewährter, erfolgreicher Implantate.

stationaere eingriffe

Eintritt via Ambulantes Perioperatives Zentrum

Der Eintritt erfolgt – am Tag des Eingriffs – über das Ambulante Perioperative Zentrum (APZ). Nach dem Eingriff benachrichtigen wir auf Wunsch eine Vertrauensperson Ihrer Wahl.

Sie verbringen die ersten Stunden im Aufwachraum, betreut und überwacht von Fachpersonen. Danach werden Sie auf Ihr Zimmer (Einzel- oder Doppelzimmer) im Bettenhaus auf die Etage E oder M verlegt.

Frührehabilitation und Rehabilitationsaufenthalte

In den darauffolgenden Tagen stehen Sie Bettenhaus – mit Unterstützung der Physiotherapie und auch der Pflege – auf und beginnen zu gehen. In den meisten Fällen kehren Sie nach wenigen Tagen nach Hause zurück oder erhalten eine Anschlussbehandlung in einer stationären Rehabilitation oder einem Kurhaus. Die Fachpersonen aus dem Sozialdienst vermitteln einen geeigneten Platz.

Weitere Informationen

Kontakt