Global Navigation

Interventionelle Pneumologie

Wir führen mittels modernster Technik Eingriffe an der Lunge und am Rippenfell (Pleura) durch.

Interventionelle Pneumologie

Bronchienspiegelung und Pleura-Untersuchung

Die meisten invasiven Eingriffe an Lunge und am Rippenfell (Pleura) führen wir auf unserer Abteilung durch. Hierzu gehören vor allem die Lungenspiegelung (Bronchoskopie) sowie die Pleurapunktion mit Drainage-Einlage. Diese Eingriffe sind oft ambulant und ohne Vollnarkose durchführbar. Bei einer allfälligen Voll- oder Teilnarkose arbeiten wir eng mit der Klinik für Anästhesiologie zusammen.

Diagnostik

Mit einer Bronchoskopie gewinnen wir vor allem Proben für zytologische, feingewebliche und mikrobiologische Untersuchungen. Zudem setzen wir modernste Techniken wie den endobronchialen Ultraschall (EBUS) sowie den peripheren endobronchialen Ultraschall (R-EBUS) ein.

Neben der Diagnosestellung ermöglicht die Spiegelung der Lunge zudem die lokale Behandlung bösartiger Erkrankungen. Zu den dabei routinemässig eingesetzten Methoden gehören die flexible, hochauflösende Video-Endoskopie (inkl. Narrow Banding Imaging), die Ultraschall-Endoskopie (EBUS und R-EBUS), Argon-Plasma-Koagulation (Argonbeamer) und Laserbehandlungen. Bei Bedarf führen wir Untersuchungen zusammen mit der Thoraxchirurgie durch. 

Therapie

Folgende Eingriffe am Brustfell sind häufig: die diagnostische und therapeutische Pleurapunktion, die Behandlung eines Pneumothorax (kollabierte Lunge), die Verklebung des Brustfells (Pleurodese) und das Einlegen eines unter der Haut verbleibenden, dünnen Katheters (PleurX-Katheter).

Weitere Informationen

Kontakt