Global Navigation

Magenbanding, Magenband

Durch das chirurgische Anbringen eines (justierbaren) Magenbands lässt sich bei übergewichtigen Patientinnen und Patienten eine Verminderung der Kalorienzufuhr erreichen.

Prinzip des "Kleinmagens"

Durch das Anlegen des Magenbands wird ein kleiner Magenpouch gebildet (nach engl. pouch = Tasche, Beutel), der vom übrigen Gesamtmagen durch das Band abgetrennt ist. Der funktionell stark verkleinerte Magen kann jetzt nur noch wenig, sehr gut gekaute Nahrung aufnehmen. Das Völle- und Sättigungsgefühl stellt sich rasch ein. Die übrige Magendarmpassage wird durch das Magenband nicht verändert, so dass es sich bei diesem operativen Vorgehen um den kleinstmöglichen sinnvollen Eingriff zur Gewichtsreduktion handelt.

Zum chirurgischen Vorgehen

Magenband
Magenband: Der kleinstmögliche chirurgische Eingriff zur Gewichtsreduktion.

Das Magenband wird in aller Regel laparoskopisch, das heisst mit der Schlüssellochtechnik eingelegt: Das Magenband selbst ist ein befüllbares Schlauchsystem, das sich mit mehr oder weniger Flüssigkeit in der Enge oder Weite justieren lässt. Das Regulieren ist über ein Reservoir möglich, welches unter der Haut eingelegt und mit dem Magenband verbunden ist. Durch Einlassen oder Absaugen der Füllflüssigkeit kann das Magenband enger gestellt oder erweitert werden.

Nach der Operation

Für die Patientin, den Patienten ist es besonders wichtig, die Nahrung sehr gut zu kauen und langsam, über den Tag verteilt in kleinen Portionen zu essen. Eine Überlastung des Magenpouches würde einerseits zu Übelkeit und Erbrechen, andererseits längerfristig zur Überdehnung des Pouches und der zuführenden Speiseröhre führen. Um eine Übersäuerung und insbesondere um Magenschleimhautentzündungen zu vermeiden, muss der Patient, die Patientin regelmässig die Magensäure blockierende Medikamente einnehmen.

Die Operation stellt lediglich den ersten Schritt zur Gewichtsabnahme dar. Eine langanhaltende und konsequente Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten sind für den langfristigen Erfolg auch mit Magenband notwendig. Trägerinnen und Träger eines Magenbandes benötigen regelmässige Kontrollen des Gewichtsverlaufes einerseits und andererseits Kontrollen der Dichtigkeit, der korrekten Lage und der Funktionstüchtigkeit des Magenbandes.

Weitere Informationen

Kontakt