Global Navigation

Medienmitteilungen

Gesundheits- und Umweltdepartement

10. März 2008

Erstmals Jobsharing auf Chefarztebene

Brida von Castelberg ist seit bald 15 Jahren Chefärztin der Frauenklinik Maternité. Stephanie von Orelli arbeitete in den vergangenen neun Jahren als Oberärztin und Leitende Ärztin an der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Universitätsspital Zürich. Sie ist Mutter von zwei kleinen Kindern.

Jobsharing auf Chefarztebene ist ein Novum. Für die beiden Chefärztinnen ist diese Form der Aufgabenteilung eine ideale Konstellation, um sich in einem spannenden beruflichen Umfeld zu engagieren und ausserberuflichen wie familiären Interessen Raum zu geben. Die beiden Chefärztinnen sind überzeugt, dass durch die zunehmende Feminisierung des Arztberufes solche Arbeitsmodelle insbesondere in der Medizin künftig stärker nachgefragt werden. Ihr Ziel ist es zu beweisen, dass sich Jobsharing auch auf Führungsebene realisieren lässt.

Thema: Gesundheit

Organisationseinheit: Stadtspital Triemli