Global Navigation

Medienmitteilungen

Gesundheits- und Umweltdepartement

11. Dezember 2009

Neuer Departementsleiter für das Stadtspital Triemli

Per 1. Oktober 2010 übernimmt Prof. Dr. med. Markus Weber die Leitung des Departe-
ments Operative Disziplinen am Stadtspital Triemli. Er tritt die Nachfolge von Prof. Dr. med. Urs Metzger an, der nach langjähriger Tätigkeit als Chefarzt und Medizinischer Direktor in Pension gehen wird.

Markus Weber ist derzeit als Chefarzt Chirurgische Klinik und Departementsleiter Operative Disziplinen am Kantonsspital Schaffhausen tätig. Vorher war er mehrere Jahre Leitender Arzt an der Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie des Universitätsspitals Zürich. Am Stadtspital Triemli wird Markus Weber Nachfolger von Urs Metzger, der nach über zwanzig-
jähriger Tätigkeit als Chefarzt der Chirurgischen Klinik und zehn Jahren als Medizinischer Direktor in den Ruhestand treten wird.

Markus Weber wird die Leitung des Departements Operative Disziplinen mit den Kliniken Allgemein-, Hand- und Unfallchirurgie, Viszeral-, Thorax- und Gefässchirurgie, Herzchirurgie, Urologie und Augenklinik übernehmen. Als Chefarzt wird er die Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefässchirurgie leiten. Der fachliche Schwerpunkt von Markus Weber liegt in der grossen Viszeralchirurgie, insbesondere in der Tumorchirurgie. Zudem ist er weit über die Landes-
grenzen hinaus bekannt als versierter minimal-invasiver Chirurge.

Das Stadtspital Triemli freut sich sehr, mit Professor Markus Weber eine fachlich hervor-ragend qualifizierte und menschlich überzeugende Führungskraft in seinen Reihen zu wissen.

Über das Stadtspital Triemli
Als Zentrumsspital ist das Stadtspital Triemli ein wichtiger Eckpfeiler der Gesundheitsver-
sorgung von Stadt und Kanton Zürich. Es deckt mit seinem Leistungsauftrag das gesamte Spektrum der Akutmedizin für allgemein- und zusatzversicherte Patientinnen und Patienten ab, sowohl in der Grundversorgung als auch in der spezialisierten Versorgung. In einigen Bereichen bietet das Triemlispital zudem hochspezialisierte Versorgung an, die auch kantonalen und ausserkantonalen Patientinnen und Patienten offen steht.

Das Stadtspital Triemli wurde 1970 eröffnet und verfügt insgesamt über 535 Betten. 2008 wurden im Triemli rund 147 000 Patientinnen und Patienten betreut, davon fast
20 000 stationär. Die Notfallabteilung des Stadtspitals Triemli ist die zweitgrösste des Kantons Zürich. 

Zusätzliche Informationen zum Stadtspital Triemli unter www.triemli.ch.

Thema: Arbeiten

Organisationseinheit: Stadtspital Triemli, Gesundheits- und Umweltdepartement