Global Navigation

Medienmitteilungen

Gesundheits- und Umweltdepartement

19. Januar 2017 , 9.11 Uhr

Neue Co-Chefärztin für die Frauenklinik am Stadtspital Triemli

Etabliertes Führungsmodell wird wieder aufgenommen

Mit der Wahl von Dr. med. Natalie Gabriel zur Co-Chefärztin der Frauenklinik setzt das Stadtspital Triemli erneut auf das Top-Sharing. Bereits von 2008 bis 2012 hat sich dieses Modell auf der obersten Führungsebene bewährt.

Dr. med. Natalie Gabriel, derzeit Leitende Ärztin in der Frauenklinik am Stadtspital Triemli, wird per 1. Februar 2017 Co-Chefärztin und mit Frau KD Dr. med. Stephanie von Orelli die Frauenklinik leiten. Stadträtin Claudia Nielsen, Vorsteherin des Gesundheits- und Umweltdepartements, unterstützt das Modell der Co-Leitung. «Mit innovativen Arbeitsmodellen auch für die oberste Führungsebene schaffen wir neue, flexible Möglichkeiten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, können qualifizierte Fachkräfte halten und unsere Attraktivität als Arbeitgeberin stärken.», sagt Nielsen.

Bereits 2008 wurde das Top-Sharing-Modell an der Frauenklinik des Stadtspitals Triemli mit den beiden Chefärztinnen Dr. med. Brida von Castelberg und Dr. med. Stephanie von Orelli etabliert und über Jahre erfolgreich umgesetzt. Das Führungsmodell hat bis heute Vorbildcharakter. Seit der Pensionierung von Brida von Castelberg im Oktober 2012 führt Stephanie von Orelli die Frauenklinik allein. Nun wird das bewährte Co-Leitungs-Modell mit Dr. med. Natalie Gabriel weitergeführt. Gabriel arbeitet seit 2014 am Stadtspital Triemli, seit 2015 als Koordinatorin des Gynäkologischen Krebszentrums. In dieser Funktion war sie daran beteiligt, dass das Brust- und Gynäkologische Krebszentrum des Stadtspitals Triemli im letzten Jahr durch das Zertifizierungsinstitut «OnkoZert» ausgezeichnet wurde.

Thema: Gesundheit

Organisationseinheit: Stadtspital Triemli