Global Navigation

Blog «Inside Stadtspital»

Exotisch, klein und fein – Süsses geniessen ohne Reue

Veröffentlicht am Mittwoch, 7. März 2018 um 13.12 Uhr
Von Stadtspital Triemli

  

Chef-Patissière Nadine Malaizé präsentiert ihre hochwertigen Erzeugnisse.
Chef-Patissière Nadine Malaizé präsentiert ihre hochwertigen Erzeugnisse.

Hätten Sie gedacht, dass auch die im Triemli angebotene Patisserie hausgemacht ist? Wir kreieren und produzieren in unserer Dessertküche auf höchstem Niveau. «Lieber klein und fein, als auf Süsses gänzlich zu verzichten», so Nadine Malaizé, Chef-Patissière am Triemli. – Eine Philosophie, die sowohl bei unseren Patientinnen und Patienten als auch bei Besucherinnen, Besuchern und Mitarbeitenden gut ankommt.

Nadine Malaizé – französische Spitzenpatissière mit dem Gespür für das Besondere

Als Enkelin zweier Patisserie-Besitzer in der französischen Champagne wurde Nadine Malaizé der Sinn für erstklassiges Feingebäck in die Wiege gelegt. Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie viele Jahre in gehobenen Restaurants und unterschiedlichen Luxushotels. Bevor sie der Dessertküche am Stadtspital Waid zu neuem Flair verhalf, umrundete sie mit dem Ocean Liner Queen Elizabeth 2 gleich zwei Mal die Welt.

Heute leitet sie das Patisserie-Team am Triemli. Sie und ihre Mitarbeitenden verwöhnen das Haus mit besonders feinen Kreationen. Bei all ihren Erzeugnissen legt Frau Malaizé grössten Wert auf erstklassige Zutaten. Sie interpretiert neu, testet Alternativen, verzichtet auf allzu Üppiges und sucht nach dem besonderen Geschmackserlebnis; so auch bei ihrer Dessertkreation «Sinnliche Eiszeit», bei der die Tonka-Bohne für das überraschende Aroma sorgt.

Mit exotischen Zutaten auf kulinarischer Entdeckungsreise

Kennen Sie die Tonka-Bohne? In der Sterneküche ist die schrumpelige Bohne, die eigentlich ein Gewürz ist, kaum noch wegzudenken. Von Mandel, Süssholz, Marzipan, Karamell, Vanille bis hin zu leichten Rum-Aromen ist die Geschmacksvielfalt der Tonka-Bohne geradezu verblüffend. In der Amateurküche sind die südamerikanischen Tonka-Samen noch weitgehend unbekannt. Mit Nadines «Tonka-Bohnen-Eissoufflé mit Mango-Baby-Ananas-Spiess an exotischer Sauce und einem Kadayif-Ring» könnte sich das bald ändern. Laden Sie hier das Rezept herunter und versuchen Sie sich als Patissière oder Patissier an dieser wunderbar winterlichen Dessertkreation.

Angerichtete Dessertkomposition

«Sinnliche Eiszeit»: fruchtig verführerisch, sämig und knusprig zugleich

Als uns Nadine ihr Rezept verriet, fragten wir uns, ob die «Sinnliche Eiszeit» für einen Hobby-Patissier eventuell zu ambitioniert sei. «Klar hat man als Hobby-Köchin oder Hobby-Koch nicht immer Zeit und Musse, die komplette Kreation zu produzieren. Das macht aber gar nichts. Beschränken Sie sich auf das Eissoufflé mit oder ohne exotischer Sauce; oder ersetzen Sie den Kadayif-Ring durch ein gekauftes Gebäck. Sie werden sehen: Durch die aromatischen Tonka-Bohnen überzeugt das Soufflé auch ohne Supplements.»

  

Viel Vergnügen beim Ausprobieren!

Glossar

Kadayif-Teigfäden: Kadayif-Teigfäden – auch Engelshaar genannt – werden für zahlreiche gleichnamige Süssspeisen aus dem balkanischen und orientalischen Raum verwendet. Die Teigfäden bestehen meist nur aus Mehl, Wasser und Salz. Kadyif-Teigfäden findet man in jedem türkischen oder orientalischen Lebensmittelgeschäft.

Tonka-Bohne: Die Tonka-Bohne ist der mandelförmige, ca. 5 cm breite und 1 cm lange Samen eines Baumes, der in Südamerika, auf Trinidad und im tropischen Afrika vorkommt. In der Schweiz sind Tonka-Bohnen in Apotheken (aufgrund der in der Schweiz gültigen Lebensmittelverordnung) oder auf spezialisierten Online-Plattformen erhältlich.

«Süsses auf Rezept» – das Dessertbuch von Nadine Malaizé

In unregelmässigen Abständen präsentieren wir Ihnen im Triemli-Blog Dessert-Komposition von Nadine Malaizé. Die Kreation «Sinnliche Eiszeit» durften wird dem Buch «Süsses auf Rezept» entnehmen, das Nadine Malaizé für das Stadtspital Waid realisierte. Wir bedanken uns bei unserem Schwesterspital für die Genehmigung zur Online-Veröffentlichung.

 

Mehr zum Thema

Weitere Informationen