Global Navigation

Fahrplanwechsel

Am 10. Dezember 2017 ist Fahrplanwechsel. Nebst der Einführung der neuen Tramverbindung Hardbrücke auf der Linie 8 gibt es weitere zahlreiche Anpassungen und Verbesserungen im Stadtnetz von Zürich und in der Agglomeration. Sie erfahren hier die wichtigsten Änderungen unseres Angebots zum Fahrplanwechsel. Kleinere Anpassungen der Fahrzeiten finden Sie in unserem Online-Fahrplan oder im Aushang an der Haltestelle. Letztere werden nur da ausgetauscht , wo Änderungen erfolgt sind. Auch Fahrpläne, welche mit "gültig ab 2016" beschriftet sind, gelten also nach wie vor.  

Sie wollen wissen, was an Ihrer Linie oder Haltestelle ändert? Tippen Sie Liniennummer oder Haltestellenname einfach in das Abfragefeld am Ende dieser Seite.

Stadt

In Zürich gibt es eine neue Tramverbindung vom Klusplatz via Bellevue - Paradeplatz und Hardplatz über die Hardbrücke zum Escher-Wyss-Platz und weiter bis Hardturm. Damit verbunden ist auch die Anpassung der Linie 15. Ausserdem wird die Linie 31 bis nach Witikon verlängert und macht damit das Umsteigen von und auf die bisherige Linie 34 überflüssig. Auch auf den Buslinien 37, 46, 61 und 62, 64 sowie 67 und bei der Seilbahn Rigiblick haben wir diverse Anpassungen vorgenommen.

Details zu den Änderungen in der Stadt

 

Nachtnetz

Neue Strecken und mehr Abfahrtszeiten

Auf der Linie N6 tauschen wir die Abfahrtszeiten der jeweiligen Streckenabschnitte und die N8 fährt eine neue Route. Die N6 fährt jeweils zur vollen Stunde Richtung Bollingerweg in Oerlikon. Zur halben Stunde fährt der Bus weiterhin nach Rümlang. Die N8 fährt neu bis zur ETH Hönggerberg. Auf den Linien N11, N12, N14 werden zwei zusätzliche Fahrten nach Mitternacht angeboten. Die Linie N13 hält neu auch beim Hardturm.  

Alle Details zu den Änderungen im Nachtnetz

Unterer Pfannenstiel

Veränderte Abfahrtszeiten auf den Linien 912 und 916

Für eine bessere Verteilung der Fahrgäste auf die beiden Buslinien werden die Abfahrtszeiten geändert. Die bisherigen Anschlüsse der Linie 912 sind neu durch die Linie 916 sichergestellt. Fahrgäste aus Küsnacht und Zollikon erfahren hier alle wichtigen Details. 

Limmattal

Direktere und bessere Anschlüsse an die S-Bahn sowie eine Verbindung zum "Bauhaus" in Schlieren: Im Limmattal haben wir die Buslinien den Bedürfnissen unserer Fahrgäste angepasst. Auf der Linie 306 ist der Bus fast doppelt so oft unterwegs, die Linie 307 fährt neu ins Industriegebiet von Schlieren und die Linie 325 bietet Anschluss an den Bahnhof ohne Umweg. Auf der Linie 303 haben wir die Fahrzeiten an die S-Bahn angepasst.

Details zu den Änderungen im Limmattal
 

Die Fahrgäste im Glattal kommen in den Genuss von zusätzlichen Haltestellen. Einerseits in «Maur, Twäracher» mit der Linie 703, andererseits in «Benglen, Langwies», auf den Linien 704 und 705. Auch auf der Linie 701 wird neu zusätzlich die Haltestelle «Ebmatingen, Looren» bedient. Ausserdem erhält diese Linie grössere Fahrzeuge und einen neuen Halteplatz am Klusplatz. 

Details zu den Änderungen im Glattal


Kilchberg

Einheitliche Strecke in beide Richtungen

Neu fährt die Linie 162 eine einheitliche Route in beide Richtungen. Die Haltestelle  «Kilchberg, Kirche» befindet sich somit einheitlich in der Stockenstrasse. Da die Schlossberg- und Hochweidstrasse nicht mehr befahren werden, entfällt die Haltestelle «Kilchberg, Hallenbad». 

 

Weitere Informationen