Global Navigation

Abschluss «Massnahmen auf dem Tramnetz»

Medienmitteilung

Am 21. März 2019 haben die VBZ darüber informiert, dass sie im Sinne der Sicherheit alle Gelenkstangen der Cobra-Radialsteuerung überprüfen. Diese Überprüfung konnte wie geplant innerhalb von zehn Tagen abgeschlossen werden. Damit sind nun alle Cobra-Fahrzeuge wieder mit normaler Geschwindigkeit unterwegs. Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität können wieder auf das gewohnte Niederflurangebot zählen.

1. April 2019

Nach dem Bruch einer Gelenkstange Ende letztes Jahr wurden sofort alle Cobra-Gelenkstangen visuell auf Defekte überprüft. Nun konnte die anschliessend vertiefte Prüfung, die mit externer Unterstützung durchgeführt wurde, plangemäss abgeschlossen werden. Insgesamt wurden 176 Gelenkstangen – zwei pro Cobra-Tram – überprüft. Es sind keine weiteren Brüche aufgetreten. Insgesamt wurden bei 13 Gelenkstangen Mängel durch Materialermüdung festgestellt. Es handelte sich dabei in keinem der Fälle um gravierende Mängel. Die entsprechenden Gelenkstangen wurden ersetzt. Kosten- und Haftungsfragen können momentan noch nicht beantwortet werden, da die entsprechenden Analysen erst stattfinden müssen.

Normalisierung auf dem Tramnetz

Alle Cobra-Fahrzeuge können nun wieder mit der normalen Geschwindigkeit unterwegs sein. Das Angebot an Niederflurfahrzeugen hat sich per Montag, 1. April 2019, ebenfalls wieder normalisiert. Massnahmen, die auch im Normalbetrieb vorkommen können, wie zwischenzeitlich verkürzte Kompositionen und das vermehrte vorzeitige Wenden von Fahrzeugen, werden im Laufe der Woche aufgrund der aktuellen Normalisierung voraussichtlich nur noch vereinzelt auftreten.

Die VBZ bedauern, dass es in den vergangenen Tagen zu Unannehmlichkeiten für die Fahrgäste gekommen ist und danken für das Verständnis für die getroffenen Massnahmen im Namen der Sicherheit.

Weitere Informationen