Global Navigation

Medienmitteilungen

Die VBZ verändern mit der Einführung einer neuen Uniform ihr Erscheinungsbild. Rund 1550 uniformierte Mitarbeitende der VBZ werden die modernen und zugleich funktionalen Kleidungsstücke ab dem 17. September 2019 tragen.

12. August 2019

Die VBZ präsentieren die neue Uniform

Weil der bisherige Lieferant die jetzige VBZ-Uniform aus dem Sortiment nimmt, benötigen die Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich (VBZ) neue Uniformen für ihre Mitarbeitenden im Fahrdienst, in den Verkaufsstellen und im Fundbüro. Ab heute beginnt die Auslieferung an die Mitarbeitenden der VBZ. Sobald alle Mitarbeitenden ausgerüstet sind, kann die Uniform auf den 17. September 2019 eingeführt werden. 

Vielseitige Kombinationsmöglichkeiten

Grössten Wert legen die VBZ auf den Tragekomfort für die Mitarbeitenden. So erlaubt die neue Uniform vielseitige Kombinationsmöglichkeiten. Alle Kleidungsstücke bestehen aus modernen Materialien und sind sowohl funktional wie auch ästhetisch ansprechend. 

Das Sortiment wurde leicht gestrafft und vereinheitlicht. Neben einer klassischen Hose oder einem Rock mit Veston und Gilet, können die Mitarbeitenden ebenfalls eine moderne Five-Pocket-Hose und eine Strickjacke beziehen. Hemden und Blusen gibt es in den Varianten hellblau oder weiss sowie in unterschiedlichen Schnitten und in einer Lang- sowie einer Kurzarm-Version. Für die wechselnden Jahreszeiten stehen zwei unterschiedliche Jacken mit einsetzbaren Innenjacken zur Verfügung. Die abtrennbaren Innenjacken können auch ohne Aussenjacke getragen werden, was zusätzliche Optionen bietet. Für die heissen Sommertage haben Mitarbeitende die Möglichkeit, zusätzlich kurze Hosen zu beziehen. Die Mitarbeitenden können die Uniformteile gemäss ihren individuellen Bedürfnissen zusammenstellen. 

Hohe Qualitätsansprüche

Als Siegerin aus dem Ausschreibungsverfahren ist das Unternehmen Image Wear AG aus Zürich hervorgegangen. Im Juli 2018 hatte der Stadtrat den Auftrag mit einer Vergabe in der Höhe von 13,66 Millionen Franken und einer Vertragslaufzeit von 4 Jahren sowie einer Option für eine Verlängerung von 3 Jahren an den Anbieter erteilt. Die Kosten für die komplette Neuausrüstung eines einzelnen Mitarbeitenden belaufen sich auf etwa 1300 Franken, abhängig davon welche Bestandteile der Uniform bezogen werden. Der gewählte Lieferant stellt die individuelle Kommissionierung für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter sicher, sodass die VBZ zukünftig nur wenige Uniform-Bestandteile lagern müssen.

Um einen angenehmen Tragekomfort zu garantieren, wurde bereits während der Ausschreibung grosser Wert auf die Festlegung der Materialien der Uniform gelegt. Zur Überprüfung der Stoffqualität wurden die Materialien der Uniform während des Submissionsverfahrens umfangreichen Tests durch ein externes Prüfunternehmen unterzogen. Bewertet wurden die Uniformen ebenfalls in Tragetests durch Fahrdienstmitarbeitende der VBZ. 

Modernes Erscheinungsbild

Neu werden die Uniformträgerinnen und -träger je nach persönlicher Vorliebe zwischen weissen oder hellblauen Hemden und Blusen wählen können. Einen hohen Wiedererkennungswert schaffen das Foulard und die Krawatte, welche beide in einer hellblauen oder einer dunkelblauen Version getragen werden können.

Die VBZ beziehen ein Standard-Sortiment, das vom Unternehmen Image Wear entworfen wurde. Um eine unverkennbare VBZ-Identität zu schaffen, haben die VBZ mit den Designern von milani design & consulting zusammengearbeitet. Die Kollektion ist in unterschiedlichen Blautönen gehalten. Sie hat eine frische, stimmige und markenauthentische Ausstrahlung, ohne streng zu wirken. Die VBZ-Uniform widerspiegelt Offenheit, Respekt und Freundlichkeit.

Als Kernelemente ziehen sich dezente Flaggen, sowie ein moderner Punkt mit VBZ-Schriftzug durch die gesamte Kollektion. Zusätzlich zieht sich eine markante Linie als eines der zentralen Elemente durch das Design der Uniform. Sie bringt Klarheit, Modernität und Stringenz und verbindet die unterschiedlichen Bekleidungsschichten. Die Uniform steht für die Kompetenz und Zuverlässigkeit der Mitarbeitenden der VBZ. Die neu gestalteten Namensschilder bringen eine zusätzliche frische Note in den neuen Auftritt der Verkehrsbetriebe.

Nachhaltigkeit als Teil der Bewertungskriterien

Neben dem Gesamtpreis, dem Design und der Qualität sowie Referenzauskünften wurde bei der Auswahl des Lieferanten ebenfalls das Thema Nachhaltigkeit bewertet. In den Teilnahmebedingungen der Ausschreibung hatte man bereits festgelegt, dass bei allen Produktionsstufen, von der Textilproduktion bis zur Konfektion, ökologische und soziale Mindest-anforderungen eingehalten werden müssen. Bei der Konfektion mussten die Anbietenden die Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen mit einem international anerkannten Zertifikat nachweisen. Ebenso wurde bei der VBZ-Uniformausschreibung verlangt, die Lieferketten offenzulegen.

Zusatzanstrengungen der Unternehmen und ihrer Lieferanten im Bereich Nachhaltigkeit wurden in der Bewertung zudem positiv bewertet. Dazu gehören beispielsweise der Nachweis fair gehandelter Produkte oder der Nachweis von Massnahmen für existenzsichernde Löhne in den verschiedenen Produktionsstufen.

Bilder und weitere Informationen finden Sie auf vbzonline.ch: www.vbzonline.ch/neue-vbz-uniform/

Ergänzende Informationen zum Thema Nachhaltigkeit in der Beschaffung finden Sie auf der Website des Umwelt- und Gesundheitsschutz der Stadt Zürich.