Global Navigation

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung Informationsdienste per Messenger

  1. Allgemeines
    In dieser Datenschutzrichtlinie wird festgehalten, welche personenbezogenen Daten von Ihnen bearbeitet resp. verarbeitet werden, wenn Sie sich für den Dienst Störungsinformationen anmelden. Die Bearbeitung resp. Verarbeitung stützt sich auf Art. 4 DSG.

    Mit dem Versenden der Startnachricht via Messenger an die VBZ willigen Sie ein, dass die VBZ Ihre personenbezogenen Daten zur direkten Kommunikation und der dafür erforderlichen Datenverarbeitung unter Nutzung des jeweiligen Messengers gemäss dieser Datenschutzvereinbarung bearbeitet.

    Sie können die Zustimmung zur Datenbearbeitung jederzeit durch die Eingabe „Stopp“ in dem jeweiligen Messenger widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmässigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Bearbeitung nicht berührt.

    Um alle von Ihnen bei unserem Dienstleister gespeicherten Daten entfernen zu lassen, senden Sie eine Nachricht mit dem Text „ALLE DATEN LOESCHEN“ über Ihren Messenger.

  2. Verantwortlichkeit 
    Die Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich, Luggwegstrasse 65, 8048 Zürich sind verantwortlich für die Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Erbringung des Störungsdienstes.

    Die VBZ sind nicht verantwortlich für die Erbringung der Messengerdienste. Diese Datenschutzerklärung gilt nicht für die Messengerdienste. Dazu sind die Datenschutzerklärung der jeweiligen Messengerdienste zu beachten (vgl. Ziffer 7).

    Zur Erbringung dieses Dienstes wird der technische Dienstleister MessengerPeople GmbH, Herzog-Heinrich-Str. 9, 80336 München als Auftragsverarbeiter der VBZ eingesetzt.

  3. Personenbezogene Daten
    Zur Erbringung des Dienstes Störungs- und Anwohnerinformation werden folgende Daten von Ihnen bearbeitet resp. verarbeitet:

    •  Ihre Telefonnummer und allenfalls weitere Kontaktdaten die vom jeweiligen Messengerdienst bearbeitet werden.
    •  Nachrichten, die Sie an uns senden.
    •  Weitere personenbezogene Daten, die Sie auf dem jeweiligen Messenger bekannt geben oder aufgrund der Messengerdienste ersichtlich sind (z.B. Name und Vorname, Profilbild etc.).

  4. Erhebung, Verarbeitung, Aufbewahrung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten 
    Die VBZ und die MessengerPeople GmbH bearbeiten die Daten ausschliesslich für die Erbringung des Dienstes Störungsinformation.

    Die Daten werden bei MessengerPeople GmbH in einer Cloud gespeichert. Die Daten werden durch die VBZ und Messenger People GmbH ausschliesslich innerhalb der Schweiz, Europäischen Union und den Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraums gespeichert.

  5. Dauer der Aufbewahrung von personenbezogenen Daten 
    Ihre Daten werden solange gespeichert resp. bearbeitet, wie der Dienst Störungsinformationen erbracht wird.

    Sie können aber auch alle gespeicherten Daten über den entsprechenden Messenger mit einer Nachricht mit dem Text „Alle Daten löschen“ löschen lassen. Alle Daten werden darauf innerhalb 1-2 Stunden aus der Datenbank entfernt. In den Backup-Daten werden sie spätestens nach 61 Tagen überschrieben.

    Durch die Eingabe „Stopp“ in dem jeweiligen Messenger werden Ihre Daten nicht gelöscht. Es werden Ihnen lediglich keine weiteren Störungsmeldungen mehr zugeschickt. 

  6. Hinweise auf Ihre Rechte
    Wir möchten Sie ausserdem darauf hinweisen, dass Ihnen folgende Rechte gemäss DSG zustehen

    •  Recht auf Auskunft
    •  Recht auf Berichtigung (sofern unvollständig oder falsch)
    •  Recht auf Löschung

    Sie können sich für Fragen dazu an die folgende Stelle wenden
    Verkehrsbetriebe Zürich
    Rechtsdienst
    Luggwegstrasse 65
    8048 Zürich
    E-Mail: datenschutz@vbz.ch

    Bei einer Anfrage müssen Sie sich ausweisen resp. einen Nachweis erbringen, dass Ihnen das entsprechende Benutzerkonto gehört. Die in Anspruch genommenen Rechte erfolgen kostenfrei, sofern Anzahl und Art der Anfragen nicht dem Grundsatz von Treu und Glauben widersprechen. 

  7. Messengerdienste
    Für die Nutzung des Dienstes wird ein bestehendes Messaging-Konto bei einem Anbieter benötigt. Mit der Installation eines Messengers werden die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzregeln des jeweiligen Anbieters akzeptiert. Diese erhalten mit der Nutzung der Messenger-Dienste personenbezogene Daten. Die detaillierten Angaben zur Bearbeitung der Daten und zum Schutz der Persönlichkeit sind auf der Webseite des jeweiligen Messenger-Betreibers zu finden.

    Verantwortliche Anbieter der Messenger sind:

    •  Whatsapp, WhatsApp, Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA;  Datenschutzerklärung abrufbar unter https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy

    •  Telegram, Telegram Messenger LLP 71-75 Shelton Street, Covent Garden, London, United Kingdom; Datenschutzerklärung abrufbar unter https://telegram.org/privacy 

    Der jeweilige Messenger-Anbieter kann personenbezogene Daten (insbesondere Metadaten der Kommunikation) erhalten, die auch auf Servern in Staaten ausserhalb der EU (z.B. USA) verarbeitet werden, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau gewährleistet werden kann. Die Whatsapp Inc ist allerdings unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bieten hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten. Weitere Informationen enthalten die oben stehenden Datenschutzrichtlinien des jeweiligen Messengers. Die VBZ haben weder genaue Kenntnis noch Einfluss auf die Datenbearbeitung durch den jeweiligen Anbieter.

Weitere Informationen