Global Navigation

Volvo eHybridbus (Electric Hybrid)

Neben den 19 Hybridgelenkbussen besteht die VBZ-Busflotte auch aus 16 Standard-eHybridbussen mit je zwölf Metern Länge. Im Gegensatz zur Batterie im Hybridgelenkbus, die sich ausschliesslich via Rekuperation (Energierückgewinnung durch Bremsen) lädt, lässt sich die Batterie im eHybridbus zusätzlich über ein Stromkabel speisen. Die Batterie im «Electric Hybrid» (kurz eHybrid) wird in der Garage über Nacht mit Strom aus erneuerbarer Energie geladen. Sie ist mit 19 Kilowattstunden rund drei Mal leistungsfähiger als diejenige des Hybridgelenkbusses. So tritt der eHybrid seinen Dienst mit umweltfreundlicher Energie im «Stromtank» an und kann damit bis zu zehn Kilometer weit elektrisch fahren. Mit der im Betrieb rekuperierten Energie kann er seine elektrische Fahrt zusätzlich verlängern. Mit dem Einsatz der 16 eHybridbusse sparen wir im Vergleich zu den herkömmlichen Dieselbussen rund 30 Prozent Treibstoff und lokale Emissionen ein.

Die eHybridbusse kommen mit einem gänzlich neuem Innendesign daher. Der Fahrgastraum wirkt übersichtlich, elegant und modern. Smartphone, Tablet und Laptop können in den Viererabteilen mittels USB-Anschluss mit Strom versorgt werden. Die Sitze sind mit hygienischem eLeather bezogen. Zukünftig werden immer mehr der umweltfreundlichen Trolley-, Batterie- und Hybridbusse mit dem neuen Innendesign und Sitzbezügen aus eLeather ausgerüstet.

Zudem handelt sich um den ersten Bus bei den VBZ, der über Ladeschienen auf dem Dach verfügt, um seine Batterie auch im Einsatz «bei Gelegenheit» laden zu können. «Opportunity Charging» bedeutet, dass die Batterie beispielsweise an einer entsprechend ausgerüsteten Endhaltestelle geladen wird, wenn die zur Verfügung stehende Wendezeit einen Ladevorgang zulässt. Kommt die Gelegenheitsladung zusätzlich zum Laden in der Garage zur Anwendung, kann mit der eHybridbus-Flotte, verglichen mit den herkömmlichen Dieselbussen, noch einmal deutlich mehr Treibstoff eingespart werden.

Weitere Informationen