Global Navigation

Infrastruktur

Intensivmedizin

Modernste Technik …

Mithilfe von zahlreichen technischen Geräten überwachen wir auf der Intensivstation die lebenswichtigen Körperfunktionen. Beschädigte oder ausgefallene Organe werden bis zur Genesung in ihrer Funktion unterstützt. Beatmungsgeräte etwa kommen zum  Einsatz, wenn die Eigenatmung ausfällt oder nicht ausreicht. Bei Blutvergiftungen wird das Blut ausserhalb des Körpers gereinigt. Das schwächelnde Herz unterstützen wir mit Adrenalinderivaten und bei einem lahmen Darm erfolgt die Ernährung durch eine Magensonde oder intravenös. Auch eine adäquate Schmerztherapie zählt zu dieser umfassenden Betreuung.

… und menschliches Gespür

Viele Intensivpatientinnen und Intensivpatienten leiden unter Schlafstörungen, Angstzuständen oder Stress. Weil sie sich gar nicht oder nur eingeschränkt mitteilen können, sind unsere Ärztinnen, Ärzte und Pflegenden darin geschult, auch subtilste Anzeichen körperlicher und psychischer Veränderungen wahrzunehmen. Nebst modernster Technik ist auf einer Intensivstation also auch viel menschliches Gespür gefragt. Die Kombination ist entscheidend. 95 Prozent unserer Patientinnen und Patienten können nach ihrer schweren Verletzung oder Erkrankung wieder nach Hause zurückkehren. Dafür setzen wir uns tagtäglich ein.

Angebot

Unsere Intensivstation ist nach den Richtlinien der Schweizerischen Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI) ausgerüstet. Sie verfügt über alle medizinisch-technischen Geräte und Computer wie zum Beispiel:

Zentralnervensystem

  • Stroke Unit inklusive zerebrale intravenöse Fibrinolyse
  • EEG rund um die Uhr

Lunge

  • Nicht invasive Ventilation
  • Invasive mechanische Ventilation und Langzeitbeatmung
  • Extrakorporale Membranoxygenation
  • Dilatationstracheotomie
  • Testung mittels Pulmonaliskatheter bei PHT

Kreislauf

  • Coronary Care Unit (in Zusammenarbeit mit Katheterlabor USZ/Triemli)
  • Echokardiografie transthorakal/transösophageal rund um die Uhr
  • Hämodynamisches Monitoring invasiv (PiCCO® / PACCO)
  • Rechtsherzkatheter
  • Elektrokardioversionen stationär oder ambulant
  • Temporärer transvenöser Pacing
  • Permanente Schrittmacher

Niere

  • Notfall-Hämodialyse
  • Kontinuierliche veno-venöse Hämofiltration

Weitere Informationen

Kontakt