Global Navigation

Betreuung und Pflege von Angehörigen

Den Eltern, der Ehepartnerin, einem Verwandten oder einer engen Freundin Hilfe und Unterstützung anzubieten, kann viel Befriedigung verschaffen. Wenn man jemanden gerne hat, bietet man auch gerne die Hand. Unzählige Menschen betreuen und pflegen ihre Angehörigen und sind eine unverzichtbare Kraft in unserer Gesellschaft. Hier finden Sie eine Übersicht zu Themen, mit denen sich Angehörige besonders oft auseinandersetzen.

Nicht immer alles alleine machen

Helfen, betreuen und unterstützen kann sehr anstrengend sein. Wer hilft, darf gerne auch selber Hilfe in Anspruch nehmen. Vielleicht wollen Sie das Putzen in der Wohnung Ihrer Mutter abgeben? Oder Sie möchten etwas mehr Zeit für Ihre eigenen Interessen? Wären Sie froh, wenn ab und zu jemand Zeit mit Ihrem pflegebedürftigen Angehörigen verbringt?

Hier finden Sie ein vielfältiges Angebot für Unterstützung im Haushalt oder bei Betreuung und Pflege.

Betreuung und Unterstützung – nicht gratis, wenn man externe Hilfe benötigt

Während Pflege zu einem Grossteil von den Krankenkassen bezahlt wird, muss man Unterstützung im Haushalt, Betreuung und Begleitung oft selber bezahlen. Bei knappen Finanzen ist es möglich, Zusatzleistungen zu beantragen, bei einer grossen gesundheitlichen Einschränkung sind Beiträge der Hilfslosenentschädigung möglich. 

Hier finden Sie weitere Informationen. 

Sich Luft und Zeit verschaffen

Wer viel gibt, braucht zwischendurch auch eine Pause. Möchten Sie wieder einmal in die Ferien und dabei sicher sein, dass die Person, um welche Sie sich kümmern, gut aufgehoben ist? Hätten Sie gerne regelmässig Zeit für sich selber? Sind Sie berufstätig und können sich nicht rund um die Uhr kümmern?

In vielen Alters- und Pflegeheimen sind befristete oder teilzeitliche Aufenthalte möglich. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten.

Austausch in Angehörigengruppen und Beratung

Wenn Sie über lange Zeit einen Angehörigen betreuen und pflegen, wird Sie das viel Kraft kosten. Immer wieder übernehmen sich Menschen bei dieser anspruchsvollen Aufgabe und setzen ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit aufs Spiel.

Wenn Sie vorsorgen möchten, kann ein Austausch mit Angehörigen in einer ähnlichen Situation helfen. Pro Senectute Kanton Zürich und die Fachstelle Zürich im Alter organisieren regelmässig Angehörigengruppen

Vielleicht wünschen Sie eine individuelle Beratung? Die Beratungsstelle LiA bietet persönliche Unterstützung an.

Weitere Informationen