Global Navigation

Akut-/Übergangspflege

stadt-zuerich.ch/akut-uebergangspflege

Die Kompetenzzentren für Akut- und Übergangspflege (AÜP) der Gesundheitszentren für das Alter der Stadt Zürich betreuen ältere Menschen, die nach einem Spitalaufenthalt noch nicht nach Hause zurückkehren können. Im Sinne einer stationären Rehaklinik steht auf unseren AÜP-Abteilungen die Rehabilitation im Zentrum. Dank Betreuung und Akutpflege können über die Hälfte unserer AÜP-Patient*innen nach ihrem Aufenthalt bei uns wieder ganz nach Hause zurückkehren.

PZZ_X3B9543_Physiotherapie_BuehlerS_Simmen_U_2019-4

Eine geriatrische Standortbestimmung mit persönlichen Zielen bildet die Basis für den individuellen Behandlungs- und Betreuungsplan. Damit können wir die Selbstständigkeit durch gezielte pflegerische, medizinische und therapeutische Massnahmen aktivieren und fördern. Ein interprofessionelles Team plant und organisiert zusammen mit den Betroffenen und dem persönlichen Umfeld den Wechsel an den geeigneten und gewünschten Ort. 

Rehabilitation bei uns

In den Kompetenzzentren für Akut- und Übergangspflege der Gesundheitszentren sind die Patient*innen in guten Händen. Meist brauchen sie nach ihrem Aufenthalt im Spital noch Erholung und Unterstützung – oder einfach Zeit, um ihre Fähigkeiten zu trainieren und die eigene Selbstständigkeit wiederzuerlangen. Unser Angebot der stationären Rehabilitation und Akutpflege bietet, was dafür notwendig ist. 

Patient*innen, die wieder nach Hause zurückkehren, verlassen uns meist innerhalb von acht Wochen. Während ihres gesamten Aufenthalts steht eine Fachperson der Sozialarbeit begleitend zur Seite. Sie hilft die Rückkehr nach Hause zu organisieren und berät bei der Suche nach unterstützenden und überbrückenden Angeboten (z.B. Spitex). Als Patient*in auf unserer Übergangspflege kann man sich so voll darauf konzentrieren, wieder zu Kräften zu kommen. 

Ist eine Rückkehr nach Hause nicht oder noch nicht möglich, suchen wir gemeinsam nach optimalen Lösungen. Wer beispielsweise mehr Zeit braucht als ursprünglich vorgesehen, um die eigenen Alltagsfähigkeiten zurückzuerlangen, bekommt diese auf der Temporärabteilung. 

Interprofessionelle Zusammenarbeit

Pflege, medizinische Therapien, Sozial- und Arztdienst arbeiten eng zusammen, damit die Rehabilitation auf allen Ebenen des Alltags stattfindet. Wieder selbständig zuhause leben können, Treppen steigen, bestimmte Arbeiten im Haushalte erledigen, selbstständig einkaufen: Mit den Patient*innen auf unserer Abteilung für Akut- und Übergangspflege trainieren wir gezielt jene Funktionen, die es zuhause braucht.

Unsere Ärzt*innen sind spezialisiert im Fachbereich Geriatrie und geriatrische Rehabilitation. Sie beobachten und beurteilen regelmässig den Verlauf und passen die Behandlung den Erfordernissen an. Dieses geriatrische Assessment erfolgt nach den Richtlinien des Universitären Geriatrie-Verbunds Zürich

Reden Sie mit uns

Gesundheitszentren für das Alter
Auskunft & Beratung
Kontaktformular

Weitere Informationen