Global Navigation

Menschen mit Demenz

stadt-zuerich.ch/demenz

Menschen mit einer Demenzerkrankung finden in den Gesundheitszentren für das Alter der Stadt Zürich ein vielfältiges Angebot – sowohl stationär, teilstationär wie ambulant. Würde, Selbstbestimmung und Lebensqualität definieren unsere Leitlinien. Die spezialisierte Demenzbetreuung der Gesundheitszentren orientiert sich laufend an aktuellen Erkenntnissen aus Praxis und Wissenschaft.

PZZ_X3B2329_Pflege_Demenz_HaueterA_SalihuH_2018-1

Betreuung und Pflege in geschütztem Rahmen

Demenz hat viele Gesichter. Der Verlauf der Erkrankung ist bei jedem Menschen anders. Entsprechend individuell gestaltet sich unser Angebot für diese anspruchsvolle Situation. Begleitung, Betreuung und Pflege für die betroffenen Menschen und ihre Angehörigen – und das ambulant oder stationär: Wir unterstützen Demenzbetroffene zuhause, bei der Diagnosestellung, während temporären Aufenthalten in unseren Tageszentren oder durch die Betreuung und Pflege in unseren Gesundheitszentren und Pflegewohngruppen. Mit je einem «Haus der Demenz» sind unsere drei Standorte Bombach, Entlisberg und Riesbach ganz speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz ausgerichtet.

Die Gestaltung der Abteilungen, das spezifische Fachwissen der Pflegenden und die Haltung des Personals vermitteln unseren Bewohner*innen Geborgenheit und Sicherheit. Die Tagesstruktur richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen und der Biografie unserer von Demenz betroffenen Bewohnenden. Und auch die Angehörigen nehmen als Bezugspersonen einen festen Platz in unseren Gesundheitszentren ein.

Demenzfreundliche Lebenswelt im Zentrum

Mit menschlicher Wärme und professioneller Anteilnahme sorgen unsere Mitarbeiter*innen für eine möglichst hohe Lebensqualität. Jeder Mensch mit Demenz lebt seine individuelle Normalität. Mit einer validierenden Grundhaltung gehen wir darauf ein. Die emotionale Befindlichkeit der Demenzbetroffenen ist für uns bestimmend. Dadurch fühlt sich die Person ernst genommen und verstanden. Nichts ist falsch oder richtig, passend oder unpassend. Die Alltagsgestaltung richtet sich nach diesem Grundsatz. Feste Tagesstrukturen und Rituale vermitteln Sicherheit und Geborgenheit.

Pflegeoase – Teil unserer Pflegeeinrichtung

Das Empfinden und Wahrnehmen kann sich im Verlauf einer Demenz verändern. Soziale Bedürfnisse wie Sicherheit, Wertschätzung und Kommunikation bleiben. Einen speziellen Rahmen erhalten pflegebedürftige Menschen mit einer fortgeschrittenen Demenz in einer Pflegeoase, wo sie Ruhe und besonderen Schutz finden. Die Pflegeoase ist jeweils Teil unserer stationären Einrichtung. Inhalt dieses Pflegekonzepts ist es, die Sinne der demenzerkrankten Personen zu stimulieren oder Ruhe und Entspannung zu bieten. 

Interprofessionelle Zusammenarbeit

Medizin, Pflege, Therapie, Ernährung, soziale und spirituelle Begleitung – Fachpersonen aus allen Tätigkeitsbereichen kümmern sich gemeinsam um Betroffene und Angehörige. Als interprofessionelles Team setzen wir uns alle dafür ein, dass es den uns anvertrauten Menschen und ihren Liebsten gut geht. Werte und Fachwissen sind uns wichtig. Deshalb besuchen alle Mitarbeitenden unsere Demenzschulungen.

Unsere Fachärzt*innen sind spezialisiert für Geriatrie und Gerontopsychiatrie mit langjähriger Erfahrung im Bereich Demenz. Sie erfassen und beurteilen regelmässig den Verlauf der Erkrankung. Beim Einsatz von Medikamenten orientieren sie sich an den Empfehlungen der Schweizerischen Fachgesellschaft für Geriatrie.

Reden Sie mit uns

Gesundheitszentren für das Alter
Auskunft & Beratung
Kontaktformular

Weitere Informationen