Global Navigation

Neubau Alterszentrum und Wohnsiedlung Eichrain

In Zürich-Seebach an der Ecke Glattal-/ Birchstrasse wird bis 2023 eine neue Überbauung mit einem städtischen Alterszentrum und einer Wohnsiedlung entstehen. Ergänzt wird die generationenübergreifende Siedlung mit einem Kindergarten und Gewerbenutzungen.

Visualisierung Alterszentrum und Wohnsiedlung Eichrain (© Vukoja Goldinger Architekten GmbH)
Visualisierung Alterszentrum und Wohnsiedlung Eichrain (© Vukoja Goldinger Architekten GmbH)

Das Neubauprojekt von Vukoja Goldinger Architekten GmbH, Zürich, und Hoffmann & Müller Landschaftsarchitektur, Zürich, ging 2015 als Sieger aus einem anonymen Architekturwettbewerb im offenen Verfahren hervor.

Generationenübergreifender Begegnungsort für das Quartier
Die beiden Bauträgerinnen – Immobilien Stadt Zürich und Liegenschaften Stadt Zürich - streben in der neuen Überbauung Alterszentrum und Wohnsiedlung Eichrain eine gute Durchmischung und einen generationenübergreifenden Begegnungsort für das Quartier an.

Der Neubau des Alterszentrums Eichrain kommt mit seinen 122 Appartements der grossen Nachfrage nach städtischen Wohnmöglichkeiten für Personen im vierten Lebensabschnitt in Zürich-Nord entgegen. Die neue Wohnsiedlung mit 126 Wohnungen für rund 400 neue Bewohnerinnen und Bewohner ergänzt das Angebot an bezahlbarem Wohnraum in der Stadt Zürich, so wie dies seit 2011 mit der Annahme des wohnpolitischen Grundsatzartikels in der Gemeindeordnung verankert ist. 

Die Wohnsiedlung ist auf zwei Gebäude aufgeteilt - ein längeres schmales Gebäude an der Birchstrasse und ein weiteres Haus im Arealinnern. Zusammen mit dem Alterszentrum bilden sie ein starkes stadträumliches Ensemble, das sehr gut ins Quartier eingebettet ist. In den Sockelgeschossen sind zum Hof hin nebst dem Kindergarten ein Gemeinschaftsraum sowie das öffentliche Restaurant des Alterszentrums angeordnet. Zudem werden einige Räume für Kleingewerbe entstehen.

Zwischen den drei Gebäuden entsteht ein parkähnlicher Siedlungshof, der einen Aussenraum mit grosser Aufenthaltsqualität bietet. Grosszügige Grünflächen, ein Kinderspielplatz und das Restaurant leisten einen Beitrag für die Siedlung und für das gesamte Quartier. Die Überbauung wird in Minergie-P-ECO-Bauweise erstellt. Mit dem Anschluss an das bestehende Fernwärmenetz trägt der Neubau zur Erreichung der 2000-Watt-Ziele bei. Die Dächer werden zudem mit Photovoltaikanlagen versehen und begrünt.

  • Bauherrschaft: Stadt Zürich
  • Eigentümervertretung: Immobilien Stadt Zürich und Liegenschaften Stadt Zürich
  • Bauherrenvertretung: Amt für Hochbauten
  • Architektur: Vukoja Goldinger Architekten GmbH, Zürich
  • Landschaftsarchitektur: Hoffmann & Müller Landschaftsarchitektur GmbH, Zürich
  • Baumanagement: b+p Baurealisation AG, Zürich
  • Volksabstimmung: 10. Februar 2019
  • Erstellungskosten: 120.122 Millionen Franken (inkl. Kreditreserven, exkl. Kosten für Liegenschaftenübertragung vom Finanz- ins Verwaltungsvermögen und Photovoltaik-Anlage)
  • Bauzeit: Alterszentrum 2019 – 2023; Wohnsiedlung 2019 – 2023

Standort

Alterszentrum und Wohnsiedlung Eichrain
Glatttalstrasse 78
8052 Zürich

Weitere Informationen

Kontakt