Mobile Menu

Global Navigation

Gesamtinstandsetzung Schulanlage Looren

Das in Witikon liegende Schulhaus Looren ist in einem flexiblen, sechs Gebäude umfassenden Baukomplex untergebracht. Dieser lässt sich, wie die Vergangenheit zeigte, ohne grosse Umbaumassnahmen an ändernde Konzepte und Betriebsvarianten anpassen. Nach beinahe 50-jährigem Betrieb soll die Schulanlage Looren, zu der auch zwei Turnhallen und eine Schulschwimmanlage gehören, für eine weitere Nutzungsdauer von 25 bis 30 Jahren instand gesetzt werden.

Visualisierung: Aussenansicht Schulhaus Looren
Visualisierung: Aussenansicht Schulhaus Looren

Die Schulanlage Looren in Zürich Witikon wurde zwischen 1966 und 1971 durch die Architekten Del Fabro und Gerosa erbaut. Die Umgebung wurde vom Landschaftsarchitekten Ernst Cramer gestaltet. Die in die Jahre gekommene Schulanlage Looren präsentiert sich noch immer als eine räumlich stimmige Gesamtanlage. Die orthogonal angeordneten Gebäude in der zum Stöckentobelbach terrassierten Anlage fassen gut proportionierte Pausenhöfe, die zugleich eine grosszügige Offenheit und intimere Nischen bieten. 

Nach mehr als 40-jährigem Betrieb soll die Schulanlage Looren, zu der auch ein Doppelkindergarten, zwei Turnhallen und eine Schulschwimmanlage gehören, zusammen mit der denkmalgeschützten Umgebung für eine weitere Nutzungsdauer von 25 bis 30 Jahren instand gesetzt werden. Dringlich sind die Erneuerungen der Gebäudehüllen sowie der gesamten gebäudetechnischen Anlagen. Neben energetischen Verbesserungen und der Erdbebenertüchtigung sind die aktuellen Vorschriften bezüglich Brand- und Personenschutz sowie die behindertengerechte Erschliessung öffentlicher Gebäude zu erfüllen. 

Die moderne Strenge und die präzis kontrollierte Formensprache der Schulanlage Looren bleiben auch nach der Instandsetzung klar lesbar. Da eine energetische Sanierung der bestehenden Gebäudehülle in Beton ausgeschlossen werden musste, wird das horizontal geschichtete Erscheinungsbild der Betonfassade durch eine neue gedämmte Hülle mit vorvergrauten Weisstannenbrettern in eine zeitgemässe Fassade überführt. Struktur und volumetrisch relevante Details der Fassade bleiben so erhalten.

  • Bauherrschaft: Immobilien Stadt Zürich
  • Vertreten durch: Amt für Hochbauten
  • Bauzeit: 2016 – 2019
  • Architektur: Horisberger Wagen Architekten GmbH, Zürich
  • Erstellungskosten: 43 Mio. Franken 

Standort

Schulanlage Looren
Katzenschwanzstrasse 7
8053 Zürich

Weitere Informationen

Kontakt