Global Navigation

Gesamtinstandsetzung Schulschwimmanlage und Turnhalle Riedtli

Die Schulschwimmanlagen in der Stadt Zürich stammen aus den 1960er bis 1980er Jahren. Diejenige der Schulanlage Riedtli wurde 1976 erbaut. Damit Schulschwimmanlage und Turnhalle wieder den Anforderungen eines zeitgemässen Schulbetriebs entsprechen und technische und energetische Vorgaben erfüllt werden, wurde die Anlage nun umfassend instand gesetzt.

Ansicht von der Riedtlistrasse (© Bruno Helbling, Zürich)
Ansicht von der Riedtlistrasse (© Bruno Helbling, Zürich)

Das Schulhaus Riedtli, an der Ecke Riedtli- und Röslistrasse, setzt einen städtebaulich wichtigen Akzent im Quartier Oberstrass und steht in Bezug zu den weiter südwestlich liegenden Schulhäusern Rösli und Turner. Entstanden im Zusammenhang mit der bedeutenden städtischen Wohnkolonie Riedtli besitzt das Schulhaus eine ausserordentliche städtebauliche Prägnanz. Es wurde 1908 vom Architekten Robert Bischoff im Heimatstil erbaut. 1976 entstand, anstelle der damaligen Turnhalle, ein Ersatzneubau aus Sichtbeton mit Holzdach vom Architekten Albert Notter. Der im Vergleich zum Schulhaus relativ flache Solitärbau mit übereinanderliegender Schwimm- und Turnhalle orientiert sich gewichtig zur Riedtlistrasse. Die Architektursprache, entsprechend der 1970er-Jahre mit ihrem skulpturalen und rauen Ausdruck, reduziert sich auf die Materialien Beton und Glas sowie einem zeittypischen Wulstdachrand.

Die nun fertiggestellte Instandsetzung umfasste neben dem vollständigen Ersatz der Gebäude- und Badetechnik die Erneuerung innerer Oberflächen, die äussere Wärmedämmung und Verkleidung des Gebäudevolumens mittels sägeroher, vorvergrauter Holzschalung, sowie neuer Fenster. Als wichtiges architektonisches Element spannt die Holzverkleidung thematisch den Bogen zwischen dem Bestand der 1970er-Jahre und dem Heimatstil des Hauptgebäudes. Darüber hinaus entwickelt sie eine eigenständige Sprache und Materialität, die sich über differenzierte Struktur und Farbigkeit wie selbstverständlich neben das Hauptgebäude einfügt.

Durch die Instandsetzung erfüllt das Gebäude sowohl den Eco-Standard als auch die energetischen Anforderung nach Minergie und ist damit wieder fit für die kommenden Jahre des Schwimm- und Turnunterrichts der Schülerinnen und Schüler.

Aussenansicht Schulschwimmanlage und Turnhalle Riedtli

  • Bauherrschaft: Immobilien Stadt Zürich
  • Vertreten durch: Stadt Zürich, Amt für Hochbauten
  • Architektur: Roos Architekten, Rapperswil
  • Erstellungskosten: 10.3 Mio. Franken
  • Bauzeit: 2016 – 2017

Standort

Schulschwimmanlage und Turnhalle Rietli
Riedtlistrasse 41
8006 Zürich

Weitere Informationen

Kontakt