Nordamerika Native Museum

Fight for You: Konzert mit Raye Zaragoza

Donnerstag, 1. Juni 2017, 19:00 Uhr

Die indigene Sängerin Raye Zaragoza (Pima/Akimel O'odham) wurde bekannt durch ihren Protestsong «In the River», der im Handumdrehen zu einer Hymne des Widerstands von Standing Rock avancierte. Für ihre Arbeit erhielt sie den Honesty Oscar for Best Activist Anthem.

Raye spielte und sang für die Aktivisten in Standing Rock und reist seither mit ihrer musikalischen Botschaft durch Amerika und Europa. Kurz vor der Veröffentlichung ihres Debut-Albums «Fight for You» besucht sie das NONAM. Im Rahmen des Konzerts erzählt sie vom Protest gegen die geplante Öl-Pipeline in Standing Rock und vom Kampf für die Rechte der Indigenen. 

www.rayezmusic.com
http://standwithstandingrock.net
https://soundcloud.com/rayezmusic/intheriver

Türöffnung: 18:30 Uhr
Konzertbeginn: 19:00 Uhr
Eintritt: CHF 20.-
reduziert: CHF 15.-

EINFUERHUNG IN DEN SAAMISCHEN GESANG - JOIK

Mittwoch 19.Juli 19-21.30 Uhr, NONAM

MIT Ingor Antte Ailu Gaup aka Ailloš 

Joik oder Luohti ist der Naturgesang der Saami im hohen Norden Europas. Lange Zeit war er verboten und beinahe geriet er in Vergessenheit. Heute wird der faszinierende Gesang mit grosser Begeisterung gefeiert und wiederbelebt. Im NONAM lädt Ingor Antte Ailu Gaup aka Ailloš zu einer Begegnung mit dem Joik ein.
 

Joik ist gesungene Natur. Gutturale Klänge und archaische Töne prägen den Gesang, Worte sind überflüssig. Wer joikt, singt nicht über die Natur, sondern wird zu einem Teil von ihr. Schamanen wussten um seine Kraft, Missionare fürchteten seinen Einfluss. Im Verborgenen überlebte der Joik, der entfernt auch mit dem Jodel verwandt ist. Der Kultur-Aktivist Ingor Antte Ailu Gaup am Saami-Grand-Prix vertreten. Im NONAM bringt er uns den Joik in seinen Liedern näher. Er erzählt von seiner Geschichte und von seiner Bedeutung für die Kultur der Saami. 

In Saami/Norwegisch/Englisch, mit deutscher Übersetzung.

SONDERAUSSTELLUNG – Bison, Büffel, Buffalo

18.12.2016 bis 03.09.2017

Auf Spurensuche am Nullpunkt der amerikanischen Bisonpopulation

mehr 

WORKSHOP – Auf den Spuren der Bisons

Zwischen Büffelgras und Bison Chips

Im NONAM steht der Bison im Mittelpunkt. Und das hat er verdient, denn er bot den Plains Indianern alles, was sie zum Überleben brauchten. In «Bison, Büffel, Buffalo» erfahrt ihr Spannendes, Überraschendes und Unglaubliches über die zotteligen Kolosse. Kann man Bison Chips essen? Was ist ein Zwergbison? Was hat der Bison mit Porzellan zu tun und wie viele Häute braucht es eigentlich für ein Tipi? Im Workshop finden wir Antworten auf diese und andere Fragen – und ihr erfahrt, wie der Bison zu seinem Buckel kam.

Zweiter Teil:

Bison-Stempel-Werkstatt: (2. – 6. Schuljahr)
Jedes Kind macht seinen individuellen Bisonstempel. Anschliessend stempelt die Klasse ihre eigene Bisonherde auf ein XXL-Papier.
Materialgeld 5. – pro Kind 

Bison-Geschicklichkeitsspiel: (2. – 9. Schuljahr)
Aus Leder fertigen wir ein Bison-Geschicklichkeitsspiel. Wer schafft es, den Ring mit dem Bisonhorn aufzufangen?
Materialgeld 7.- pro Kind 

Druckwerkstatt: KIGA – 9. Schuljahr

Inspiriert von der Ausstellung werden wir zum Druckkünstler. Wir zeichnen einen Bison, übertragen den Entwurf auf die Druckplatte und Piff Paff Puff, schon ist die eigene Bisonpostkarte gedruckt.
Materialgeld 5. – pro Kind 

Anmeldung 

FILMLABOR – Der Bison in 6 Kapiteln

Tricks bei der Jagd, Trick im Film

Trickfilmwerkstatt in der Ausstellung „Bison, Büffel, Buffalo“

Zwischen Büffelgras und Bison Chips gibt es rund um den Bison viel zu entdecken. Wetten, dass wir euch zum Staunen bringen? Wilde Geschichten erwarten euch, und dann wird’s auch schon spannend – eurer eigenen Story steht nichts mehr im Weg.

Bisonjäger jagten im Team und hatten viele Tricks auf Lager. Für den Trickfilm gilt das gleiche. Im Team lernt ihr filmische Kniffe kennen, und gemeinsam jagt ihr Bilder und Geschichten. Mit Stopmotion Technik erweckt ihr Bisons, Büffel und buffalos zum Leben und erkundet die Welt zwischen uralten Geschichten und digitalen Medien. Bison ab!

Anmeldung durch Schule&Kultur

Teaser: https://vimeo.com/197921870

Zielpublikum: 3.-9. Schuljahr

Dauer: 2:30

Preis: 150.– pro Workshop für eine Klasse (inkl. ZVV)

Ehrenamtliche Mitarbeit in engagiertem Team

Aufsicht in unseren Museumsräumen & teilweise Mithilfe im Selbstbedienungscafé

Zur Aufsicht in unseren Museumsräumen suchen wir für jeden zweiten Samstag von 10-14 Uhr / 13-17 Uhr oder nach Vereinbarung eine freundliche und kommunikative Aufsichtsperson. Engagierte Menschen jeden Alters und jeder Herkunft, welche Lust auf ein lebendiges und kulturelles Umfeld haben, sind bei uns willkommen. Wir sind an längerfristigen und regelmässigen Einsätzen interessiert.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Bitte melden Sie sich direkt beim Empfang im Museum oder per Telefon unter 044 413 49 90. Wir freuen uns auf Sie!

Social Media
Kontakt