Global Navigation

Sonderausstellung

4. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018

LEO YERXA
Geschichten aus dem Waldland

Der Herbst steht vor der Tür, die Blätter färben sich bunt und bald fällt der erste Schnee. Bei den Anishinaabe (Ojibway) im kanadischen ­Waldland ist der Winter die Zeit des Geschichtenerzählens. Erst wenn der Schnee die Erde bedeckt, wenn sich Schlangen, Kröten und die Wesen der mythischen Welten zum Schlafen gelegt haben, dürfen die Menschen ihre Geschichten erzählen. Dann heisst es: Ohren spitzen und gut zuhören. Im NONAM heisst es ab Oktober ausserdem: Augen auf – für die zauberhaften Bildergeschichten des Anishinaabe-Künstlers Leo Yerxa.

Leo Yerxa wuchs auf einem Reservat im Norden der kanadischen Provinz Ontario auf. Hier jagte und fischte er gemeinsam mit seinem Vater. Sein erstes illustriertes Kinderbuch «Last Leaf First Snowflake to Fall» ­erscheint denn auch wie eine traumgleiche Hommage an eine Kindheit in den Wäldern. Lange bevor Paper Art salonfähig wurde, verwandelte ­Yerxa hauchdünnes Papier Schicht für Schicht in eine Geschichte im ­kanadischen Waldland. Die Arbeit an den Original­werken, auf denen zwei seiner Kinderbücher basieren, nahm rund ­ dreissig Jahre in Anspruch. «Last Leaf First Snowflake to Fall» und «Ancient Thunder» erhielten bedeutende kanadische Auszeichnungen. Die Originale sind in der Sonderausstellung zu sehen.

Weitere Informationen

Kontakt