Global Navigation

Medienmitteilungen

Der Stadtrat von Zürich, Finanzdepartement

12. Januar 2018

«Bauschänzli» neu vermietet

Candrian Catering AG übernimmt das Gartenrestaurant ab Saison 2019

Im Gartenrestaurant «Bauschänzli» kommt es zu einem Wechsel: Ab der Saison 2019 führt das Zürcher Familienunternehmen Candrian Catering AG den Betrieb. Der Stadtrat hat die wesentlichen Eckwerte des Vertrags mit der neuen Mietpartei genehmigt.

Seit 1907 wird gewirtet auf dem «Bauschänzli», das ursprünglich Teil der barocken Stadtbefestigung war. Vor 26 Jahren übernahm der Zürcher Gastronom Fred Tschanz das Gartenrestaurant. Die jetzige Mietpartei mit Tschanz’ Enkelin als Geschäftsführerin trat 2012 nach dessen Tod in den Mietvertrag ein, der Ende 2018 ausläuft.

Reges Interesse an der Ausschreibung

Die Liegenschaftenverwaltung der Stadt Zürich hat das Gartenrestaurant diesen Sommer neu ausgeschrieben und ist damit auf reges Interesse gestossen. Es gingen 20 Bewerbungen ein, vier davon kamen in die engste Wahl. Den Zuschlag erhielt das in vierter Generation von der Familie Candrian geführte Zürcher Unternehmen Candrian Catering AG, zu dem in Zürich unter anderem Gastronomiebetriebe im Hauptbahnhof, die Brasserie Lipp oder das «Clouds» gehören. Der Mietvertrag wird ab 1. Januar 2019 laufen und ist auf fünf Jahre befristet; er kann um weitere fünf Jahre verlängert werden.

Die Candrian Catering AG überzeugte in ihrer Bewerbung mit einem Konzept, das eine Mischung vorsieht aus lauschigem und gleichzeitig lebendigem Biergarten mit Selbstbedienung, einem Flussrestaurant mit Bedienung, einer bedienten und einer nicht bedienten Lounge, einem Spiel- und Familienbereich sowie einem Grill und einem Glacéstand. Der «Schänzli-Grill» beim Eingang zum Biergarten soll auch dann in Betrieb sein, wenn das Gartenrestaurant wegen schlechten oder unsicheren Wetters geschlossen ist. Die Candrian Catering AG setzt beim Speise- wie beim Getränkeangebot auf Schweizer und wo immer möglich auf regionale Produkte. Sie verfügt in der Stadt über eine eigene Bäckerei, Metzgerei, Lachsräucherei und Kaffeerösterei, was kurze Anlieferzeiten und -wege ermöglicht.

Oktoberfest und Circus Conelli weiterhin auf dem «Bauschänzli»

Der Name «Bauschänzli» ist eng mit zwei Veranstaltungen verbunden: mit dem Oktoberfest (seit 1996) und mit dem Gastspiel des Circus Conelli (seit 1992). Die neue Mietpartei wird diese beiden populären Anlässe beibehalten. Für den Circus Conelli besorgt Candrian seit gut 20 Jahren das Catering. Und auch mit dem Thema Oktoberfest ist das Unternehmen vertraut, führt es doch in der grossen Halle des Hauptbahnhofs (HB) jeweils die «Züri-Wiesn» durch. Die beiden Oktoberfeste unterscheiden sich vom Stil her deutlich, und daran soll sich nichts ändern. Der Anlass auf dem «Bauschänzli» werde im Vergleich zur «Züri-Wiesn» im HB «volkstümlicher, heimeliger und kleiner» bleiben, verspricht die neue Mietpartei. Daneben sind weitere Aktivitäten geplant: So findet am Sonntag ein Jazz-Brunch statt, am Dienstag kann Pétanque gespielt und an zwei weiteren Abenden zu Live-Musik getanzt werden, in den Schulferien können Kinder Zirkus-Workshops besuchen. 

Darüber hinaus hat der Stadtrat gebundene Ausgaben für Unterhalts- und Erneuerungsarbeiten von 300 000 Franken bewilligt. Es geht dabei unter anderem um Malerarbeiten, den Ersatz von Kälteanlagen und Anpassungen beim Brandschutz.




Thema: Wirtschaft

Organisationseinheit: Stadtrat, Liegenschaftenverwaltung