Global Navigation

Geschichte der Fachstelle

Abstimmungsplakat
Quelle: Stadtarchiv Zürich

Es begann mit einer Abstimmung: Am 24. September 1989 stimmten zwei Drittel der Zürcher Stimmbevölkerung der Schaffung einer Amtsstelle für Gleichstellung zu. Ein Jahr später, am 1. Oktober 1990, nahm das Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann seine Arbeit auf. Mit dem Auftrag, die rechtliche und tatsächliche Gleichstellung in allen Lebensbereichen in der Stadt Zürich zu fördern.

Dreissig Jahre später sind die rechtlichen Grundlagen zur Verwirklichung der Gleichstellung grösstenteils erreicht. Die gesellschaftliche Realität hingegen bleibt hinter der rechtlichen Entwicklung zurück. Die Veränderung von Strukturen, Verhalten und Überzeugungen, kurz Umdenken, braucht Zeit und Ausdauer.

Und deshalb braucht es die Fachstelle für Gleichstellung. Wir setzen uns mit Leidenschaft, Sachkenntnis, Durchhaltewillen und Kreativität dafür ein, dass Gleichstellung Wirklichkeit wird – gestern, heute, morgen.

Weitere Informationen