Global Navigation

Frauen- und Männeranteil in den 10 grössten Branchen, Stadt Zürich, 2016

Quelle: STATENT 2016, provisorische Daten

Insgesamt arbeiten 46,3 Prozent der in der Stadt Zürich beschäftigten Frauen und 53,7 Prozent der Männer in einer der zehn grössten Branchen der Stadt Zürich. Die Grafik weist für jede dieser zehn Branchen das Geschlechterverhältnis aus.

Die zehn grössten Branchen arbeiten unterschiedlich viele Frauen und Männer. Während Frauen im Gesundheitswesen und im Detailhandel übervertreten sind, dominieren im Finanzdienstleistungssektor, den Architektur- und Ingenieurbüros sowie in der Informationstechnologie die Männer. Relativ ausgeglichen ist das Geschlechterverhältnis in der Rechts- und Steuerberatung, der Wirtschaftsprüfung, in Erziehung und Unterricht, in der öffentlichen Verwaltung sowie in der Gastronomie.

Hinweis: Die Grafik enthält die Anzahl Beschäftigten unabhängig vom Erwerbspensum.

Die 10 Branchen, in denen Frauen am häufigsten arbeiten, Stadt Zürich 2016

Quelle: STATENT 2016, provisorische Daten

Die 10 Branchen, in denen Männer am häufigsten arbeiten, Stadt Zürich, 2016

Quelle: STATENT 2016, provisorische Daten

Frauen arbeiten am häufigsten im Gesundheitswesen. Bei den Männern erscheint diese Branche erst an siebter Stelle. Finanzdienstleistungen, die bei den Männern zuoberst stehen, folgen bei den Frauen an vierter Stelle. Branchen wie beispielsweise «Architektur- und Ingenieurbüros», in der Männer am sechsthäufigsten arbeiten, sind bei den Frauen gar nicht erst unter den ersten zehn zu finden. Die Branche «Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften», die bei den Männern an zehnter Stelle auftritt, umfasst auch temporär Angestellte beispielsweise auf dem Bau oder in der Informatikbranche.

Weitere Informationen