Global Navigation

Unerhörte Stimmen?

Veranstaltung

  • Ideal für: Erwachsene
  • Eintritt: Gratis

50 Jahre Frauenstimmrecht im Fokus von Migration

Migration wird oft als Bedrohung für die Frauenrechte wahrgenommen. Ein Blick in die Geschichte zeigt jedoch, dass Migration ein wichtiger Katalysator war für die Geschlechter­gerechtigkeit in der Schweiz – so auch für das Frauenstimmrecht. Und heute? Was sind Forderungen von Frauen mit tatsächlicher oder zugeschriebener Migrationserfahrung? Wie steht es um die Vielfalt der wahrgenommenen Realitäten und Kämpfe von Frauen?

Mit:

  • Serena O. Dankwa, Bla*Sh
  • Francesca Falk, Historikerin
  • Alba Chantico Ledesma, Ausländerinnen- und Ausländerbeirat der Stadt Zürich
  • Hannan Salamat, ZIID Zürcher Institut für interreligiösen Dialog
  • Mercedes Soto, Zeitzeugin Manifest ausländischer Frauen 1975

Moderation: Amira Hafner-Al Jabaji

Eine Veranstaltung der Fachstelle für Gleichstellung und der Integrationsförderung der Stadt Zürich im Rahmen des Begleitprogramms der Ausstellung «Was wollt Ihr denn noch? 50 Jahre Frauenstimmrecht in Zürich». Die Veranstaltung findet je nach Situation im Stadthaus Zürich oder online statt.

Anmeldung