Global Navigation

Publikationen & Broschüren

Was Wohnqualität in Zürich kostet

Das hedonische Mietpreismodell erlaubt differenzierte Aussagen

Deckblatt Was Wohnqualität in Zürich kostet

Thomas Glauser, Statistik Stadt Zürich, Andreas Bröhl, Andrea Horehájová, Zürcher Kantonalbank

Die Lebensqualität in der Stadt Zürich ist aussergewöhnlich hoch. Dementsprechend begehrt und teuer sind die Wohnungen. Doch welche Eigenschaften einer Wohnung sind für den Mietpreis entscheidend? Sind Genossenschaftswohnungen wirklich günstiger? Welchen Einfluss hat der Ausbaustandard, wie viel kostet ein zusätzlicher Quadratmeter Wohnfläche? Wie wirkt sich die ortsspezifische Wohnqualität auf den Mietpreis aus? Diese Fragen können mit dem hedonischen Mietpreismodell erstmals beantwortet werden.


Analysen, Ausgabe 2/2009

Erscheinungshäufigkeit: sporadisch

Die in dieser Ausgabe publizierten Daten beziehen sich zum grössten Teil auf folgenden Zeitabschnitt: 2006

detaillierte Angaben

Erscheinungsdatum 2. Juli 2009
Thema Bevölkerung, Lebensraum, Bauen und Wohnen
Herausgeber Stadt Zürich, Präsidialdepartement, Statistik Stadt Zürich
Publikationstyp Analysen
Autoren Thomas Glauser, Statistik Stadt Zürich, Andreas Bröhl, Andrea Horehájová, Zürcher Kantonalbank
Kontakt Statistik Stadt Zürich, 044 412 08 00
ISSN 1660-6981
Artikelnummer 1000615 (elektronisch: 1000615)
Einzelpreis elektronisch (CHF) gebührenfrei
 
Einzelpreis gedruckt (CHF) 20.00