Global Navigation

Publikationen & Broschüren

Zahlen ausländische Haushalte mehr Mietzins als schweizerische?

Deckblatt Zahlen ausländische Haushalte mehr Mietzins als schweizerische?

Catherine Pelli

Die Unterschiede sind gering: Für Ein- und Vierzimmer-Wohnungen zahlen ausländische Haushalte bis höchstens 5,1 Prozent weniger Mietzins als schweizerische, für solche mit zwei, drei oder fünf Zimmern rund 2,5 bis 5 Prozent mehr; nur bei der heterogenen Kategorie der Wohnungen mit sechs und mehr Zimmern zahlen ausländische Haushalte über 20 Prozent mehr als schweizerische. Hauptgrund dafür dürfte sein, dass in dieser Wohnungskategorie überdurchschnittlich viele wohlhabende ausländische Personen in den teuren Kreisen 6 und vor allem 7 leben. Schlüsselt man diese Zahlen nach verschiedenen Kriterien auf, stellt man fest, dass diese scheinbar ähnlichen Durchschnittswerte das Resultat mehrerer in ihrer Wirkung gegensätzlicher Faktoren sind.


Analysen, Ausgabe 2/2004

Erscheinungshäufigkeit: sporadisch

Die in dieser Ausgabe publizierten Daten beziehen sich zum grössten Teil auf folgenden Zeitabschnitt: 2000

detaillierte Angaben

Erscheinungsdatum 2. Juni 2004
Thema Bauen und Wohnen, Bevölkerung
Herausgeber Stadt Zürich, Präsidialdepartement, Statistik Stadt Zürich
Publikationstyp Analysen
Autor Catherine Pelli
Kontakt Statistik Stadt Zürich, 044 412 08 00
ISSN 1660-691
Artikelnummer 1000460 (elektronisch: 1000460)
Einzelpreis elektronisch (CHF) gebührenfrei
 
Einzelpreis gedruckt (CHF) 20.00