Global Navigation

Medienmitteilungen

Präsidialdepartement

25. August 2008

Wohnbevölkerung auf über 380 000 gewachsen

Bevölkerungsbestand der Stadt Zürich Ende Juni 2008

Im zweiten Quartal 2008 stieg der Bestand der städtischen Wohnbevölkerung erstmals seit 1978 wieder auf über 380 000 Personen: Ende Juni 2008 lebten 380 109 Einwohnerinnen und Einwohner in Zürich. Dieser Zuwachs beruht zum grössten Teil auf dem seit drei Jahrzehnten anhaltenden Wanderungsgewinn bei den Zuziehenden ausländischer Herkunft. Der Anteil der Ausländerinnen und Ausländer an der städtischen Gesamtbevölkerung betrug Ende Juni 30,8 Prozent. Am stärksten vertreten sind Personen deutscher Nationalität.

Anfang der 1960er Jahre erreichte die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Zürich mit über 445 000 Personen den Höchststand aller Zeiten und nahm dann – von kleinen Schwankungen in den 1990er Jahren abgesehen – kontinuierlich ab. Vor zehn Jahren lebten noch rund 360 000 Personen in der Stadt. Seither hat wieder ein stetiges Wachstum eingesetzt bis auf 380 000 Personen Ende Juni 2008. Dabei erhöhte sich das Zuwachstempo, sind doch 10 000 Personen allein in den vergangenen eineinhalb Jahren dazugekommen.

Deutliche Zunahme ausländischer Personen...
Seit den 1960er-Jahren bis heute stieg der Anteil der ausländischen Einwohnerinnen und Einwohner an der städtischen Gesamtbevölkerung annähernd kontinuierlich von rund 12 Prozent auf heute über 30 Prozent. Insbesondere in den letzten 30 Jahren ist jährlich ein Wanderungsgewinn bei den ausländischen Zuziehenden zu verzeichnen. Dazu kommt ein unterschiedlich ausgeprägter Geburtenüberschuss.
 
...im Speziellen aus Deutschland
Den grössten Anstieg verzeichnete die deutsche Bevölkerungsgruppe. Ihr Bestand hat sich in den letzten 15 Jahren in der Stadt Zürich verdreifacht. Mit 26 870 Personen (Stand Ende Juni 2008) stellen die Deutschen fast einen Viertel (23 Prozent) an der gesamten ausländischen Wohnbevölkerung von 117 020 Personen.

Aufwärtstrend auch bei der Zahl der Schweizerinnen und Schweizer
Auch bei der schweizerischen Wohnbevölkerung ist ein Aufwärtstrend zu verzeichnen: Seit Mitte der 1990er Jahre bewegte sich ihre Zahl relativ stabil um gut 255 000 Personen. Allein in den letzten zweieinhalb Jahren stieg sie auf heute rund 263 000 Personen an, und zwar trotz Wanderungsverlust und Sterbeüberschuss. Die Zunahme basiert auf der beträchtlichen Anzahl Einbürgerungen in den vergangenen Jahren.

Organisationseinheit: Statistik Stadt Zürich