Klima à la carte

Mehr Genuss – weniger CO2.
Gemeinsam mit Gastrobetrieben und Partnerorganisationen hat die Stadt Zürich den Klimaschutz auf die Speisekarte gesetzt. Mit dabei waren über 100 Zürcher Restaurants. Die Aktion Klima à la carte dauerte vom 29. August bis 30. September 2022.

Was auf unsere Teller kommt, hat einen grossen Einfluss auf Umwelt und Klima. Pro Person und Jahr werden rund zwei Tonnen CO2-Emissionen durch die Ernährung verursacht, gut die Hälfte davon durch tierische Produkte. Ein Viertel ist auf Food-Waste zurückzuführen. Das sind 330 Kilogramm verschwendete Lebensmittel pro Person und Jahr. Das geht auch anders. Unter dem Motto «Klima à la carte» boten zahlreiche Zürcher Restaurants einen Monat lang klimafreundliche Menüs an und engagierten sich gegen Food-Waste. Gastronom*innen teilten ihre Rezepte und gaben Tipps, wie man auch zu Hause klimafreundlich kochen und einkaufen kann. 

Klima à la carte. Vom 29. August bis 30. September 2022.

Impressionen

Kontakt

Kampagne
Kommunikation Klimaschutz Stadt Zürich
Telefon 044 412 48 57
Violett 70

Partner

Logos