Global Navigation

Auszeichnung für gute Bauten der Stadt Zürich

stadt-zuerich.ch/gute-bauten

Die Stadt Zürich führt im Jahr 2021 zum 18. Mal eine Jurierung für die «Auszeichnung für gute Bauten der Stadt Zürich» durch.

Gutes Bauen hat in Zürich Tradition. Im internationalen Vergleich ist die Baukultur hervorragend. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, fördert die Stadt Zürich die Diskussion und zeichnet seit rund 70 Jahren regelmässig die besten Objekte, Bauten und Anlagen aus.

Die Ausschreibung zur Auszeichnung für gute Bauten der Stadt Zürich findet alle fünf Jahre statt und läuft aktuell für Bauten von 2016 bis 2020. Dabei können Architektur- und Landschaftsarchitekturbüros sowie Bauherrschaften teilnehmen, welche in diesem Zeitraum ihre Projekte realisiert und fertiggestellt haben. Eine interdisziplinär zusammengesetzte Jury wählt aus den eingereichten Projekten die besten Gebäude und gestalteten Freiräume und zeichnet diese aus. In einem öffentlichen Voting wird zudem der Publikumspreis vergeben.

Schützepark_Sept_20_0352

Teilnahme

Teilnahmebedingungen:

Die eingereichten Bauwerke sind zwischen 2016 und 2020 in der Stadt Zürich erstellt worden. Dies können Neubauten, Umbauten und Sanierungen, Anbauten, Infrastrukturanlagen und Freiraumanlagen sein.

Beurteilungskriterien:

  • Städtebau und baukulturelles Erbe: Es wird ein herausragender Beitrag zur Qualität des Stadtraumes und zur architektonischen Weiterentwicklung des baukulturellen Erbes geleistet.
  • Gesellschaftlicher Beitrag: Das Objekt bietet einen hohen Nutzwert, trägt mit seiner Gestaltungsqualität zur Identifikation mit dem Lebensraum bei und fördert den sozialen Austausch.
  • Beitrag zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit: Das Objekt ermöglicht durch qualitätsvolle Verdichtung und Innovationsleistung produktive Entfaltungsmöglichkeiten für eine wachsende Bevölkerungszahl.
  • Verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt: Das Projekt zeugt von einem sorgfältigen Umgang mit Ressourcen, Optimierung des Energieverbrauchs und geringen Belastung der natürlichen Umwelt.

Projekteingabe & Fristen:

Einsendeschluss zur «Auszeichnung für gute Bauten 2016 – 2020» war der 18. März 2021.

Jury

Die Jury setzt sich aus folgenden Fachleuten und stimmberechtigten Mitgliedern des Stadtrats und der Verwaltung zusammen:

  • Astrid Staufer, Architektin, Frauenfeld
  • Marc Angélil, Architekt und Professor ETH,  Zürich / Los Angeles
  • Ingemar Vollenweider, Architekt, Basel
  • Lukas Schweingruber, Landschaftsarchitekt,  Zürich / München
  • Ulrike Sturm, Urbanistikexpertin und Professorin HSLU, Luzern 
  • Katrin Pfäffli, Architektin und Nachhaltigkeitsexpertin, Zürich
  • Stefan Meier, Architekt und Immobilienexperte, Zürich
  • André Odermatt, Vorsteher Hochbaudepartement (Vorsitz)
  • Corine Mauch, Stadtpräsidentin 
  • Richard Wolff, Vorsteher Tiefbau- und Entsorgungsdepartement 
  • Katrin Gügler, Direktorin Amt für Städtebau 
  • Anna Schindler, Direktorin Stadtentwicklung Zürich 
  • Christine Bräm, Direktorin Grün Stadt Zürich

Preisverleihung und Ausstellung

Die Preisverleihung findet am 20. September 2021 statt, bei der die Preisträger erstmals bekanntgegeben werden. Die von der Jury ausgewählten Objekte und Anlagen werden mit der Bronzetafel «Auszeichnung für gute Bauten 2021» ausgezeichnet. Die prämierte BauträgerInnen, ArchitektInnen und LandschaftsarchitektInnen erhalten eine Urkunde. Die ausgezeichneten Bauten werden zudem in einer Ausstellung und einem Internetauftritt präsentiert.

Aus einer engeren Auswahl von 21 Objekten wird zudem der Publikumspreis vergeben werden. Weitere Informationen zum Voting für den Publikumspreis folgen zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

Weitere Informationen

Kontakt