Global Navigation

Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

4. Juli 2019 , 15.15 Uhr

Einsatzleitzentrale von Schutz & Rettung Zürich erhält Innovationspreis

Die Einsatzleitzentrale (ELZ) 144/118 von Schutz & Rettung Zürich (SRZ) hat im vergangenen Jahr mit einem umfangreichen Update des Einsatzleitsystems die technische Voraussetzung für eine noch schnellere und effizientere Alarmierung geschaffen. Für diesen innovativen Schritt wurde die ELZ vergangene Woche mit dem Hexagon Excellence Award 2019 ausgezeichnet.

Damit die Rettungskräfte und Einsatzmittel im Notfall in der vorgegebenen Zeit bei den Hilfesuchenden eintreffen, muss die Abwicklung und Verarbeitung der Alarmierung nicht nur schnell, sondern auch möglichst effizient erfolgen.

«Nächst-Best-Strategie» eingeführt
Die Alarmierung nach dem «Nächst-Best-Prinzip» gewährleistet, dass bei einem medizinischen Notfall immer das nächste, am besten geeignete Rettungsmittel aufgeboten wird. Dabei ist unerheblich, welcher Rettungsorganisation das Sanitätsfahrzeug oder das Luftrettungsmittel angehört. Insbesondere das Zusammenspiel von neuem Kartenmaterial (u.a. OpenStreetMap) unter Anwendung von modernsten Algorithmen und Machine Learning – das heisst, das System generiert neues Wissen aus Erfahrungen – hat die Einsatzortsuche und die Berechnung der Anfahrtswege revolutioniert. Das System bearbeitet pro Sekunde bis zu 1300 Routinganfragen und berechnet so innert Sekundenbruchteilen das am schnellsten verfügbare Rettungsmittel. Dabei werden Faktoren wie beispielsweise prognostizierte Ausrückzeiten der Rettungseinheiten, Baustellen, unwegsames Gelände sowie Erfahrungswerte aus den Blaulichtfahrten berücksichtigt.

In den Berechnungen werden sowohl eigene Rettungsmittel als auch Rettungsfahrzeuge und -helikopter aus dem benachbarten In- und Ausland miteinbezogen. So kommt es vor, dass ein Rettungsfahrzeug aus einem anderen Kanton in der Stadt Zürich einen Einsatz erhält, da es auf der Rückfahrt von einem Einsatz am schnellsten bei der hilfesuchenden Person sein kann.

Europaweit ist SRZ die erste Rettungsorganisation, welche die «Nächst-Best-Strategie» konsequent und über Zuständigkeitsgrenzen von Rettungsorganisationen hinweg anwendet. Die Einsatzleitzentrale von SRZ hat die neuen technologischen Möglichkeiten europaweit als erste Organisation erkannt und zur Anwendung gebracht.

Durch die «Nächst-Best-Strategie» rücken die Patientinnen und Patienten noch stärker ins Zentrum. Das System stellt sicher, dass sie immer die schnellst- und bestmögliche medizinische Versorgung durch das geeignetste, verfügbare Rettungsmittel erhalten und so auf dem schnellsten Weg ins richtige und geeignete Spital überführt werden.

Mit dem Hexagon Excellence Award 2019 ausgezeichnet
An der jährlichen Anwenderkonferenz der Firma Hexagon durfte SRZ am 25. Juni den Excellence Award 2019 für die Dachregion D-A-CH+ entgegennehmen. Dieser Preis wird seit dem Jahre 2017 an besonders innovationsgetriebene, lösungsorientierte und engagierte Organisationen – unter anderem aus dem Blaulichtbereich – vergeben. Gregor Gysi, Stellvertretender Abteilungsleiter Einsatzleitzentrale von SRZ, freut sich über den Award: «Dieser Preis ist eine grosse Ehre für SRZ und zeigt, dass in unserer Einsatzleitzentrale gute Ideen konsequent umgesetzt und so internationale Massstäbe gesetzt werden». Ausserdem sei diese Auszeichnung das Ergebnis einer guten Zusammenarbeit innerhalb von SRZ und vor allem auch mit den Lieferanten.

 

Urs Eberle
Schutz & Rettung Zürich
Mediendienst
+41 44 411 24 44

Thema: Sicherheit

Organisationseinheit: Schutz & Rettung