Global Navigation

Publikationen & Broschüren

August 2011

GenossenschafterInnen in der Stadt Zürich

Sonderauswertung der Bevölkerungsbefragungen 2007 und 2009 sowie von Registerdaten

Die vorliegende Studie vergleicht die Personen, die in Genossenschaften wohnen mit der übrigen Stadtzürcher Bevölkerung und zeigt einige interessante Unterschiede. In den Genossenschaften wohnen deutlich mehr Familien mit einem mittleren Einkommen. Die ökonomischen Ungleichheiten sind unter den GenossenschafterInnen geringer und es gibt bei ihnen auch weniger Unterschiede zwischen den Quartieren bezüglich der durchschnittlichen Einkommen. Auch haben die BewohnerInnen in Genossenschaften insgesamt einen deutlich tieferen Wohnflächenverbrauch, was auch für neu erstellte Wohnungen gilt.

Die Studie wurde gemeinsam von Stadtentwicklung Zürich und den Wohnbaugenossenschaften Zürich in Auftrag gegeben. Die Verfasserinnen von Fahrländer Partner Raumentwicklung stützten sich für ihre Vergleiche der soziodemographischen und sozioökonomischen Profile, der Wohnsituation und der Werthaltungen auf Daten der Bevölkerungsbefragung wie auch auf Registerdaten.

Thema: Bevölkerung

Organisationseinheit: Stadtentwicklung

Departement: Präsidialdepartement