Global Navigation

Projekte

Der Elternrat unterstützt die Schule bei der Umsetzung von Projekten. Zudem fördert der Elternrat durch die Durchführung von eigenen Projekten/Veranstaltungen den Austausch von Eltern und Lehrpersonen, sowie die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen rund um Bildung und Schule. Ein Schuljahresrückblick über die vergangenen Aktivitäten des Elternrats befindet sich auf dieser Seite.

Unterstützte Schulanlässe

Lesenacht Fluntern-Heubeeribüel (jährlich)

Der Elternrat unterstützt die Schule bei der Organisation und Eltern lesen Geschichten.

Sporttag Fluntern-Heubeeribüel (jährlich)

Eine Vielzahl von helfenden Eltern tragen zum Gelingen des Anlasses bei. Im OK Sporttag sind nebst Lehrpersonen auch Elternrats-Mitglieder vertreten.

Räbeliechtliumzug Heubeeribüel (jährlich)

Die Eltern helfen beim Räben schnitzen und der Elternrat organisiert die Verpflegung.

Veranstaltungen des Elternrats

Grillfest (jährlich)

Am Anfang des Schuljahres organisiert der Elternrat ein gemeinsames Grillieren im Schulhaus Fluntern.

Durchgeführte Themenveranstaltungen

Einmal pro Schuljahr organisiert der Elternrat für die Eltern der Schule einen Themenabend. Die Inhalte dieser Abende orientieren sich am Schulprogramm. Weitere Themen, welche die schulische, soziale oder persönliche Entwicklung dfer Kinder betreffen, können zusätzlich aufgenommen werden.

Juni 2019

Das Internet positiv nutzen

Wie Kinder in der Primarschule das Netz positiv nutzen können: wie Kinder im Primarschulalter selbstbestimmt auf Internetanwendungen zurückgreifen und wie sie davon profitieren können. Dabei geht das Referat von Kompetenzen aus, die in der Lebens- und Berufswelt des 21. Jahrhunderts eine wichtige Bedeutung haben: Kommunikation,  kritisches Denken, Kreativität und Zusammenarbeit. Referent Philippe Wampfler / Marc Böhler

2017

Sexualerziehung

Wie gelingt heute Sexualerziehung bei Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren? Was beschäftigt die Kinder in diesem Alter? Wie sollen ihre Fragen beantwortet werden? Und wie können Kinder geschützt werden? Referent: Roberto Giacomin

Suchtprävention

Alkohol, Cannabis, Tabak & Co im Jugendalter – Informationen und Empfehlungen für Eltern: Referent Kurt von Arx

2016

Medienerziehung in der Familie

Wenn Eltern mehr am Handy sind als die Kinder – Warum Kinder auf WhatsApp Pornos sehen – Snapchat: Super cool! Aber nicht ungefährlich – Warum Kinder nicht mehr mit Eltern sprechen. Referenten: Zwei Spezialisten des Vereins zischtig.ch

2015

Lernen muss man können wollen

Argumente, Elemente und Instrumente für eine "neue" Lernkultur. Referent: Andreas Müller, Autor mehrerer Fachbücher, Berater und verantwortlicher Leiter des Instituts Beatenberg

2014

Mit Kindern lernen: Wenig helfen - richtig helfen

Referent: Fabian Grolimund, Lernpsychologe, Fachstelle für Eltern-, Lehrer- und Schülerberatung, Fribourg

Weitere Infos: www.mit-kindern-lernen.ch

2013

Adoleszenz: Chancen und Herausforderungen

Referentin: Françoise Alsacker, Professorin für Entwicklungspsychologie an der Universität Bern

2012

Games, Chat & Communities

Wie können Eltern ihre Kinder in der Welt der Medien begleiten?

Referenten: Joachim Zahn & Claudia Gada, Verein zischtig.ch

2011


Herausforderung ADS/ADHS

Wie können verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche erzieherisch und schulisch ressourcenorientiert begleitet werden?
Referentin: Frau Corinne Huber
ADHS-Coach, Heilpädagogin, Lehrerin mit eigener Pravis für Coaching & ADHS-Beratung in Basel, Familienfrau

Sprache - Pädagogik - Logopädie

Was uns das Sprechen über das Lesen und Schreiben sagen kann
Referentin: Dr. Marina Ruß
Speech language pathologist/Logopädin der Schule Fluntern-Heubeeribüel


2010

Wie kann ich die Kinder für's Lernen begeistern?
Wie können die Eltern und Lehrpersonen zum Schulerfolg der Schulkinder beitragen?
Referentin: Maria Kenessey-Szuhanyi
dipl. individualpsychologische Beraterin, Paar- und Familientherapeutin, Supervisorin, Begründerin der integrativen Psychologie und Pädagogik

Internet, Chatrooms und Co. – die modernen Spielplätze unserer Kinder (Stadt Zürich- Fachstelle für Gewaltprävention)
Weitere Infos:
www.schaugenau.ch/pdf/Informationsbroschuere_schaugenau.pdf
Informationen für Jugendliche
www.schaugenau.ch/jugendliche/
Informationen für Erwachsene
www.www.schaugenau.ch/erwachsene/


2009

Planungswerkstatt Siriuswiese vom 7. bis 9. Oktober 2009
 
Der Spielplatz Siriuswiese soll erneuert werden. Das alte Holzgerüst (von Eltern aus der Nachbarschaft erbaut), musste abgerissen werden. Der Zahn der Zeit nagte an den Holzbrettern und es entsprach nicht mehr den Sicherheitsbestimmungen. Aus diesem Grunde wurde unter der Leitung von Frau Rütimann (zuständige Gemeinwesenarbeiterin) eine Arbeitsgruppe mit interessierten Personen gebildet. Diese Gruppe traf sich ab Mai 2009 regelmässig mit Vertretern von Grün Stadt
Zürich, Mega!phon, dem Büro quadra um die Bedürfnisse aufzunehmen. Die Wiese soll wieder zu einem Quartiertreffpunkt mit Spielmöglichkeiten für Gross und Klein werden.

Line Boser von Mega!phon organisierte im Auftrag von Grün Stadt Zürich die Planungswerkstatt für die Kinder. Nach anfänglichen Schwierigkeiten genügend Kinder dafür zu motivieren (viele Kinder vom «harten Siriuskern» waren in den Ferien oder in Lagern) musste dann sogar einigen Kindern abgesagt werden.

Schulfest 2009


2008

Vortrag über Mobbing (Alsaker Institut Bern)

Weitere Informationen