Global Navigation

Mitwirkung Schülerschaft

Allgemein

Die Partizipation der Schülerinnen und Schüler ist der Schule Sihlfeld ein wichtiges Anliegen. Durch verschiedene Möglichkeiten und Konzepte der Mitwirkung können die Schulkinder den Lebensraum Schule aktiv mitgestalten.

«Partizipation im Sihlfeld» bedeutet, dass sich die Schülerinnen und Schüler aktiv am Schulleben beteiligen können. Nebst dem Klassenrat und der Delegiertenversammlung (siehe unten) werden manchmal auch Projekte durchgeführt:

  • Alters- und klassendurchmischtes Fussballturnier
  • Klassenwimpel-Schulhausdekoration

Einführung des Gotte-/Göttisystems, bei dem jeweils ein älteres Kind Götti resp. Gotte eines jüngeres ist. In einer Gotte-/Göttipause, die einmal im Monat stattfindet, spielen diese Kinder zusammen. Wenn die Jüngeren Sorgen haben, können sie ihre Gotte oder ihren Götti auch um Rat fragen.

Klassenrat

Der Klassenrat findet in allen Klassen einmal in der Woche statt. Im Klassenrat werden Probleme und Fragen der Kinder besprochen. Auch die Lehrpersonen bringen ihre Anliegen an die Klasse ein und besprechen wichtige Informationen.
Die Klassendelegierten teilen zudem der Klasse mit, was sie an ihrer letzten Delegiertenversammlung besprochen haben.

Delegiertenversammlung

Die Delegiertenversammlung (DV) findet einmal im Monat statt. Zu diesen Sitzungen treffen sich jeweils zwei von den Klassen bestimmte Kinder. Unterstufe und Mittelstufe beraten sich getrennt.

In dieser Versammlung werden Anliegen der Schülerinnen und Schüler aus ihren Klassenräten gesammelt. Gemeinsam suchen dann die Delegierten nach Lösungen.

Es werden auch Ideen besprochen, die die Kinder bezüglich des Schulhauses haben, wie zum Beispiel neue Regeln, ein Anlass oder neues Spielmaterial.

Ideen aus der DV werden teilweise auch an einer Schulkonferenz den Lehrpersonen vorgestellt.

Weitere Informationen

Mehr zum Thema