Global Navigation

Infrastruktur, Stationen, Abteilungen

Für das breite Spektrum an internistischen Untersuchungen, Behandlungen und Überwachungen stehen im Triemli modernste Einheiten zur Verfügung.
 

Bettenstation

mit 152 Betten
Für die stationäre Abklärung und Therapie von fast 4000 Patientinnen und Patienten pro Jahr stehen in der Medizinischen Klinik 125 Betten und auf der Privatstation 24 Betten zur Verfügung, aufgeteilt auf sechs Stationen.

Notfallstation

Auf der interdisziplinären Notfallstation, die gemeinsam mit der Chirurgischen Klinik geführt wird, werden jährlich über 8800 medizinische Patienten und Patientinnen betreut.

Interdisziplinäre Intensivstation

Auf der Intensivstation des Stadtspitals Triemli werden jährlich zirka 800 Patienten mit internistischen Erkrankungen wie akutem koronaren Syndrom, schwerer respiratorischer Insuffizienz, Sepsissyndrom und anderen schweren Infektionskrankheiten, Intoxikationen sowie lebensbedrohlichen neurologischen Erkrankungen behandelt.

Medizinische Überwachungs- und Abklärungsstation (MÜS)

Hier stehen für kardiologische Patienten 17 Betten zur Verfügung, sechs davon sind speziell für kardiovaskuläre Überwachung eingerichtet.

Spezialabteilungen

Gastroenterologie, Infektiologie-Spitalhygiene, Kardiologie, Neurologie, Pneumologie, Spitalhygiene sowie Ambulatorium für Diabetologie-Endokrinologie
 

Weitere Informationen

Kontakt