Global Navigation

Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

2. Februar 2019 , 16.50 Uhr

Bewusstloser, verletzter Mann an der Langstrasse aufgefunden - Zeugenaufruf

Am Samstagmorgen, 02. Februar 2019, fanden Polizisten einen bewusstlosen und offensichtlich am Kopf verletzten Mann im Kreis 4 auf offener Strasse.

Kurz nach 4.00 Uhr entdeckte eine Streifenpatrouille der Stadtpolizei Zürich an der Langstrasse Höhe Marmorgasse einen Mann bewusstlos am Boden liegend. Sofort kümmerten sich die Polizisten um den Mann, der offensichtlich am Kopf verletzt war. Gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen hatte der 41-jährige Mann kurz zuvor Streit in und ausserhalb einer Bar, nahe des Ortes, wo er von den Polizisten gefunden wurde.

Der Mann musste mit unbekannten Kopfverletzungen durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht werden.

Die Hintergründe und der Ablauf sind unklar und werden durch die Staatsanwaltschaft Zürich sowie die Kantonspolizei Zürich untersucht.

Die Spurensicherung wurde durch Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich und dem Institut für Rechtsmedizin durchgeführt.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die am Samstagmorgen, ca. zwischen 03.30 und 04.10 Uhr an der Langstrasse Höhe Marmorgasse, zwischen der Stauffacherstrasse und dem Piazza Cella etwas beobachtet haben und Angaben zum Vorfall machen können, in den der verletzte Mann involviert war, werden gebeten sich bei der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, zu melden.

Marc Surber
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
+41 44 411 91 11

Thema: Sicherheit, Fahndung

Organisationseinheit: Stadtpolizei