Global Navigation

Unbewilligte Kundgebung und Demonstration

Medienmitteilung

Am Samstagnachmittag, 9. März 2019, besammelten sich mehrere hundert Personen beim Hechtplatz und führten eine unbewilligte Kundgebung mit anschliessendem Demonstrationszug durch. Bisher wurden von der Stadtpolizei Zürich vereinzelte Sachbeschädigungen festgestellt. Meldungen zu anderen Zwischenfällen wurden bisher nicht gemeldet.

9. März 2019, 17.45 Uhr

Im Zusammenhang mit dem Internationalen Frauentag vom Freitag, 8. März 2019 führten mehrere hundert Personen, vorwiegend Frauen, vom Hechtplatz in der Zürcher Innenstadt einen unbewilligten Demonstrationszug in Richtung Helvetiaplatz durch. Die Stadtpolizei war mit einem Grossaufgebot und einem Dialogteam, das von den Kolleginnen und Kollegen der Kantonspolizei Bern unterstützt wurde, vor Ort, welches laufend Kontakt zu den demonstrierenden Frauen suchte. Parallel dazu twitterte die Stadtpolizei situativ und in regelmässigen Abständen. Ein Teil der Demonstrierenden versuchte, mehrfach vergeblich, die von der Polizei abgesperrten Brücken entlang der Limmat zu überqueren und behinderte dadurch den Individual- und den öffentlichen Verkehr. Während dem Umzug kam es zu vereinzelten Sachbeschädigungen durch Sprayereien. Gegen 17.30 Uhr löste sich der Umzug auf dem Helvetiaplatz auf. Eine abschliessende polizeiliche Bilanz kann erst am Montag, 11. März 2019, gezogen werden.

 

 

Nachfolgend die von der Stadtpolizei abgesetzten Tweets:

11.36 Uhr: In der Stadt Zürich wurden keine Bewilligungsgesuche für Veranstaltungen in Zusammenhang mit dem gestrigen #Weltfrauentag eingereicht. ^vo

 

13:49 Uhr: Im Zusammenhang mit dem #Weltfrauentag versammeln sich momentan Personen im Kreis 1. Ein Dialogteam der Polizei ist vor Ort. Bleibt bitte friedlich und sucht den konstruktiven Dialog, damit der Anlass für beide Seiten möglichst problemlos verläuft. ^vo

 

14:00 Uhr: Eine Kundgebung auf dem Hechtplatz wird nur zugelassen, sofern sie friedlich verläuft und keine strafbaren Handlungen begangen werden. ^vo

 

14:12 Uhr: Eine Demonstration wird nur zugelassen, sofern sie friedlich verläuft und keine strafbaren Handlungen begangen werden. Und sie kann nur via Limmatquai flussabwärts erfolgen. ^vo

 

14:59 Uhr: Ein Demonstrationszug in den Kreis 4 ist nur via Walchebrücke und Kreis 5 möglich. ^vo

 

15:16 Uhr: Liebe Demoteilnehmerinnen. Um euer Ziel, den Helvetiaplatz, zu erreichen, geht ihr bitte über die Walchebrücke und bleibt friedlich. ^vo

 

16:08 Uhr: Der friedliche Demozug bewegt sich durch den Kreis 5 Richtung Helvetiaplatz. Danke für eure bisherige und die weitere Kooperation.

Weitere Informationen

Ansprechsperson

Marco Cortesi
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst