Global Navigation

Dezember 2017

Luftbilanz 2016

Die Luftqualität in der Stadt Zürich ist in den letzten zehn Jahren deutlich besser geworden. Die Schadstoffbelastung durch Stickstoffdioxid und Feinstaub an den Hauptverkehrsachsen ist jedoch immer noch zu hoch. Damit besteht weiterhin Handlungsbedarf in diesen Gebieten. Die «Luftbilanz 2016» mit den Messdaten von 2012-2016 wurde kürzlich publiziert.

Die «Luftbilanz» ist ein Bericht der Dienstabteilung Umwelt - und Gesundheitsschutz über die Luftqualität in der Stadt Zürich. Ein umfangreiches Netzwerk von Messstandorten ist die Basis. Der Bericht gibt detailliert Auskunft über die Entwicklung der Luftqualität in Zürich in den letzten vier Jahren. Die wichtigste Feststellung vorab: Die Massnahmen zur Beschränkung von Schadstoff-Emissionen in der Stadt Zürich zeigen Wirkung. Die Luftqualität hat sich in den letzten zehn Jahren in Zürich deutlich verbessert. Schadstoffe wie Schwefeldioxid, Kohlenmonoxid und Schwermetalle stellen praktisch kein Problem mehr dar. Bei anderen Luftschadstoffen werden weiterhin Grenzwert-Überschreitungen festgestellt, aber auch hier gibt es in den letzten Jahren positive Entwicklungen.“

 

Organisationseinheit: Umwelt- und Gesundheitsschutz

Departement: Gesundheits- und Umweltdepartement