Global Navigation

Die Stadtpolizei Zürich verhaftete drei mutmassliche Drogenhändler

Medienmitteilung

Am Freitag 12. April 2019 sowie am Montag 15. April 2019 verhafteten Fahnder der Stadtpolizei insgesamt drei mutmassliche Betäubungsmittelhändler in zwei Fällen. Dabei wurden rund 750 Gramm Heroin sowie rund 1 Kilogramm Streckmittel sichergestellt.

16. April 2019, 10.07 Uhr

Am Freitagabend, kurz nach 18.00 Uhr, beobachteten Betäubungsmittelfahnder im Kreis 9 einen Mann, der sich verdächtig verhielt und etwas in einem Gebüsch versteckte. Es stellte sich heraus, dass es sich um mehrere Portionen Heroin, rund 30 Gramm, handelte. Der 33-jährige Mann konnte kurze Zeit später an der Hohlstrasse angehalten und verhaftet werden. Polizeiliche Ermittlungen führten zu einer Wohnung in Olten, wo in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Solothurn eine Hausdurchsuchung durchgeführt wurde. Dort konnte ein weiterer mutmasslicher Betäubungsmittelhändler, ein 22-jähriger Mann, verhaftet und nochmals rund 200 Gramm Heroin und etwa 100 Gramm Streckmittel sichergestellt werden.

 

Am Montagnachmittag beobachteten gegen 16.00 Uhr zivile Fahnder im Kreis 1 eine Drogenübergabe. Nur kurze Zeit später konnten die Stadtpolizisten beim Wohnort des mutmasslichen Betäubungsmittelhändlers im Kanton Zürich zusammen mit der Kantonspolizei Zürich intervenieren, einen 19-jährigen Mann verhaften und anlässlich der Hausdurchsuchung rund 520 Gramm Heroin und etwa 900 Gramm Streckmittel sicherstellen.

 

In beiden Fällen wurden die mutmasslichen Drogenhändler der Staatsanwaltschaft Zürich übergeben.

Weitere Informationen

Ansprechsperson

Marc Surber
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst