Global Navigation

Medienmitteilungen

Sicherheitsdepartement

10. Juli 2019 , 12.11 Uhr

Beim Abbiegen Passanten verletzt - Zeugenaufruf

Am Mittwochmorgen, 10. Juli 2019, kam es bei der Verzweigung Glaubtenstrasse/Wehntalerstrasse zu einer Kollision zwischen einem Personenwagen einer Fussgängerin und einem Fussgänger. Die beiden und der Lenker wurden dabei verletzt. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen fuhr um ca. 08.30 Uhr, ein blauer BMW von der ETH Hönggerberg herkommend auf der Glaubtenstrasse in Richtung Wehntalerstrasse. Beim Abbiegen nach rechts in die Wehntalerstrasse in Richtung stadteinwärts verlor der Lenker die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte bei der Bushaltestelle "Glaubtenstrasse" mit einer Frau und einem Mann. Anschliessend prallte das Fahrzeug gegen einen Kandelaber. Beide Personen mussten durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich mit zurzeit noch unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Der 23-jährige Lenker des Personenwagens wurde ebenfalls verletzt und durch die Sanität ins Spital gebracht. Der Unfallhergang wird durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich und des Forensischen Instituts Zürich untersucht.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zum Unfall bei der Verzweigung Wehntalerstrasse/Glaubtenstrasse, um ca. 08.30 Uhr, in Zürich Affoltern oder zur Fahrt des blauen BMW M2 von der ETH Hönggerberg herkommend durch die Glaubtenstrasse machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

Michael Walker
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Thema: Sicherheit, Fahndung

Organisationseinheit: Stadtpolizei