Global Navigation

Integrative Förderung (IF)

Zusammen leben und lernen im Quartier

Alle Auzelger Kinder besuchen die Schule im Quartier – dieses Ziel verfolgt die Schule Auzelg seit nunmehr 20 Jahren. Als erste Schule der Stadt Zürich entschloss sich das Schulteam Auzelg aus Überzeugung zur Integrativen Förderung.

Zusammen mit der Klassenlehrperson ist an jeder Klasse eine Schuölische Heilpädagogin (SHP) oder ein Schulischer Heilpädagoge während fünf Lektionen für die optimale Förderung aller Kinder zuständig. Die enge Zusammenarbeit zwischen SHP, Klassen-Lehrpersonen, Eltern und weiteren Fachpersonen führt zur Bildung eines starken Netzes, welches die Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernen und ihrer Entwicklung unterstützt.

Dass Lernende mit einem langsamen, mittleren oder einem sehr schnellen Lerntempo am Klassenunterricht teilnehmen und auf ihrem Lernstand profitieren können, setzt voraus, dass der Unterricht individualisierend gestaltet ist. Dafür übernehmen die Klassenlehrpersonen und die schulischen Heilpädagogen gemeinsam die Verantwortung.

Weitere Informationen

Mehr zum Thema