Global Navigation

Regeln

Schulhaus Dachslernstrasse

Pausenaufsicht:

  • In allen Pausen ist ein Lehrer oder eine Lehrerin als Aufsichts- und Ansprechperson anwesend. Die Anweisungen und Massnahmen der Aufsichtsperson sind für uns alle verbindlich.

Pausen:

  • Bei schönem Wetter verbringen wir unsere Pause auf dem Pausenplatz (WC‘s sind nicht der Pausenplatz).
  • Bei schlechtem Wetter entscheidet die Pausenaufsicht, ob wir die Pause im Treppenhaus verbringen dürfen (Jede Klasse auf ihrem Stockwerk).
  • Wir denken zu Pausenbeginn an unsere Turnsäcke, Znünis und WC-Besuche.

Offene Türe:

  • Bei extremer Witterung hängt ab 8.00 Uhr das Schild «offene Türe» an der Eingangstüre. Dies bedeutet, dass wir vor Schulbeginn auf unserer Stockwerk beziehungsweise in unser Schulzimmer dürfen.

Treppenhaus:

  • Unsere Kickboards klappen wir vor dem Eintritt in das Schulhaus zusammen. Wir tragen Sorge zum Treppenhaus. Werde ich innerhalb des Schulhauses beim Fahren erwischt oder schlage ich mein Kickboard gegen das Treppenhaus, erhalten ich einen Eintrag durch meine Klassenlehrperson.
  • Unseren Znüni essen wir auf dem Pausenplatz.
  • Mit den Bällen spielen wir nur auf dem Pausenplatz.

Elektronische Geräte:

  • Wir stellen unsere Handies und andere elektronische Geräte während der gesamten Unterrichtszeit (inklusive Pausen) und auf dem Pausenplatz aus und verstauen sie nicht sichtbar.
  • Müssen wir drigend erreichbar sein, sind unsere Eltern verpflichtet, eine entsprechende Mitteilung im Kontaktheft zu vermerken.
  • Verstossen wir gegen die Regeln und benütze unser Handy, wird dieses eingezogen. Wir erhalten es erst zurück, wenn der Eintrag der Klassenlehrperson von unseren Eltern unterschrieben ist.

Sicherheit:

  • Wir imitieren keine Waffen- und gefährlichen Kampfszenen (Kopf und Rücken tabu).
  • Waffen und waffenähnliche Spielsachen sind verboten.
  • Feuerzeug und Feuerwerk gehören nicht in die Schule.

Verstossen wir gegen die Regeln werden unsere «Spielsachen» eingezogen und behalten bis der Eintrag der Klassenlehrperson von unseren Eltern unterschrieben ist.

  • Wir brauchen kein Geld in der Schule. Dies ist eine Empfehlung (Für dein «verlorenes» Geld übernimmst du die Verantwortung.).

Räder:

  • Nur die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe dürfen mit Rädern zur Schule kommen.
  • Wir benutzen sie nur für den Schulweg.

Pausenplatz:

  • Alle dürfen mitspielen.
  • Wir verhalten uns möglichst fair.
  • Wir halten uns an die «Stoppregeln».
  • Wir lösen Konflikte ohne Gewalt.
  • Wir halten unseren Pausenplatz möglichst sauber (Abfall in den Abfallkorb).
  • Kaugummis und Schleckwaren sind nicht erlaubt.
  • Werden wir beim Essen von Kaugummis und Schleckwaren erwischt gilt: Schleckwaren: Klassenlehrperson schreibt Eintrag
    Kaugummi: einmal Pausenplatz fötzele (10 Stk.), im Wiederholungsfall Eintrag
  • Wir tragen zu Material und Spielgeräten Sorge.
  • Spielkiste: in der 10-Uhr-Pause bei schönem Wetter geöffnet, verantwortlich für Pässe und Spielsachen: je 2 Kinder der 1.+5. / 2.+6. / 3.+4. Klasse

Fussball:

  • Fussball spielen wir auf dem eingezeichneten Feld.
  • Wir zielen ausschliesslich auf die Fussballtore.
  • Wir richten uns nach dem Fussballplan.
  • verzichten Klassen auf das Fussballspielen, bleibt das Feld ungenutzt.
  • Wir spielen fairen Fussball.
  • Die Pausenglocke ist der Schlusspfif
  • Wir vermeiden es, die Fussball-Spielenden zu stören
  • Zuschauer halten einen Abstand von drei Schritten zum Feld.
  • Zuschauer kommentieren das Spiel nicht.
  • Znüni essen und schwatzen im Spielfeld ist eher spielverhindernd…
  • Pausenaufsicht spricht ein- bis zweiwöchiges Fussballverbot aus bei grober Missachtung der Fairplayregeln.

Pingpong:

  • Wer zuerst mit dem Ball beim Tisch ist, bestimmt die Regeln (Rundlauf mit Fussball oder Pingpong-Ball etc.).
  • Zu Spielbeginn können wir noch ins Spiel einsteigen (so lange noch niemand rausgefallen ist oder ein «Bönchen» verloren hat).

Klettergerüst:

  • Wir nehmen Rücksicht auf «Mitkletterer»(rütteln etc.).
  • Bäume sind keine Klettergerüste (gefährlich, Pilze, Allergien)

Rutschbahn / Kies:

  • Wir klettern nicht vorne hinauf.
  • Kies stört auf der Rutschbahn.
  • Wir werfen nicht mit Kies.
  • Kinder, die Kies werfen, müssen dem Hauswart helfen, Kies zu wischen.

Hängematte:

  • Wir kippen keine anderen Kinder heraus.
  • Wir sind höchstens zu fünft.

Brunnen:

  • Wir machen Wasserschlachten erst nach der Schule.
  • nasse Kinder ziehen Turnkleider an, holen Arbeiten nach, Klassenlehrperson schreibt im Wiederholungsfall Eintrag

Schneebälle

  • Wir spielen Schneeballschlachten nur im markierten Feld (hintere Pausenplatzhälfte ab Brunnen).
  • Wir zielen nur auf Kinder in der Schneeballzone.
  • Verstossen wir gegen die Regeln schreibt die Klassenlehrperson im Wiederholungsfall Eintrag. Zudem werden wir aus der Schneeballzone weggeschickt.

Schulhaus Feldblumen

  • Wir verhalten uns fair.
  • Wir lösen Konflikte ohne Gewalt.
  • Wir halten unseren Pausenplatz sauber (Abfall in den Abfallkorb).
  • Wir tragen zu Material und Spielgeräten Sorge.

Ordnung im Treppenhaus:

  • Die Klassen und die Lehrpersonen sorgen für Ordnung an der Garderobe und im Treppenhaus auf ihrer Etage.

Pausen:

  • Die Schulleitung ernennt für alle Pausen (Znünipause, Mittagspause, Zvieripause, Abend) eine Aufsichtsperson. Die Aufsichtsperson ist den Kindern gegenüber für die Dauer der Pause weisungsberechtigt.
  • Bei schönem Wetter sind alle Kinder auf dem Pausenplatz.
  • Bei schlechtem Wetter können sich die Kinder mit Einverständnis der Aufsichtsperson im Treppenhaus und in den Schulzimmern aufhalten, jede Klasse auf ihrem Boden.
  • In den Schulzimmern wird nicht gegessen.
  • Der Leiter Hausdienst und Technik kann bei feuchter Witterung die Spielwiese sperren.
  • Fahrrad- und Trottifahren ist auf dem Pausenplatz während den Pausen nicht erlaubt. Trottis müssen im Schulhaus getragen werden.

Elektronische Geräte:

  • Handys und andere elektronische Geräte von Schülerinnen und Schülern sind während der gesamten Unterrichts- und Betreuungszeit (inklusive Pausen) abgestellt und nicht sichtbar versorgt.

Spielsachen:

  • Waffen und waffenähnliche Spielsachen sind verboten und werden von den Lehrpersonen eingesammelt. Sie werden den Kindern nach Unterrichtsschluss wieder zurück gegeben.
  • Spielgeräte werden den Kindern in der Mittagspause und am Abend von der Aufsichtsperson herausgegeben.

Pingpong:

  • Alle dürfen mitspielen.
  • Das Kind, welches den Ball bringt, bestimmt die Regeln.
  • Zu Spielbeginn kann jemand ins Spiel einsteigen, so lange noch niemand ausgeschieden ist.

Fussball:

  • Fussball spielen ist nur auf dem Fussballplatz und auf der Spielwiese erlaubt.

Schneebälle:

  • Schneebälle werfen darf man auf der Wiese. Ziele sind Personen, die mitmachen wollen. Keine Ziele sind die Strasse, sämtliche Fenster und Türen in der Umgebung.

Essen:

  • Kaugummis sind nicht erlaubt.

Weitere Informationen