Global Navigation

Jugendberatung

Wir sind eine psychologische Beratungsstelle. Wir beraten Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre, die in der Stadt Zürich wohnen - unkompliziert und kostenlos. Unsere Angebote richten sich auch an Eltern und Fachpersonen, die mit Jugendlichen arbeiten. Wir unterstehen der Schweigepflicht.

Aktuell

Wir stehen dir telefonisch oder persönlich vor Ort zur Verfügung.

Wird dir alles zu viel und du weisst nicht weiter? Wir helfen dir gerne. Melde dich bei uns telefonisch oder per E-Mail. Wir bieten psychologische Beratung vor Ort oder bei Bedarf auch Videoberatung an.

Unsere Kontaktdaten findest Du weiter unten.

Tipps zum Umgang mit der Alltagssituation mit Covid-19

Plane deinen Tag!

Auch in der aktuell ungewissen Situation ist es wichtig, eine Struktur im Alltag beizubehalten.

  • Mach dir einen Zeitplan mit deinen Schul- und Arbeitsaufträgen, deinen Tageszielen und freier Zeit für Erholung.
  • Belohne dich für jedes Ziel, das du erreicht hast.
    Falls du etwas beim Lernen nicht verstanden hast, frag bei deinen Kollegen oder der Lehrperson nach. Falls du Mühe hast alleine zu lernen, mach mit deinen Schulfreunden per Whatsapp virtuelle Lernzeiten ab.
  • Vergiss nicht bewusst freie Zeit einzuplanen für dich alleine, deine Freunde und deine Familie.

Sprich mit deinen Freunden über Dinge, die dich beschäftigen!

Um dich und deine Freunde zu schützen, empfiehlt es sich, dabei die Vorgaben des BAG weiterhin einzuhalten (2 Meter Abstand halten).

  • Freunde sind für dich und deine psychische Gesundheit besonders wichtig. Tauscht euch aus teilt euch eure Sorgen mit. Falls du weitere Hilfe brauchst, wende dich an Fachpersonen.

Setze Medien bewusst ein!

Digitale Medien haben momentan eine grosse Bedeutung. Aber sie können auch süchtig machen. Deshalb ist es besonders wichtig, sich ein Zeitlimit zu setzen.

Definiere einen Zeitraum für medienfreie Zeit.

  • Beachte, dass du dein Handy in der Nacht und während den Arbeits- und Essenszeiten beiseitelegst.
  • Nutze Medien bewusst und gezielt. Seriöse und klare Informationen geben Orientierung und Sicherheit. Achte dabei auf Fake-News.

Beweg dich und bleibe fit!

Auch in diesen unsicheren Zeiten hilft Bewegung, um deinen Kopf frei zu kriegen. Sport ist für dein Wohlbefinden wichtig und kann auch depressive Entwicklungen vorbeugen.  Mache, was Dir Spass macht: Jogge, fahre Velo oder Rollbrett, mache Spaziergänge oder Tanze in deinem Zimmer. Beachte dabei die Vorgaben des Bundes zum "Social Distancing".

Tue dir etwas Gutes und besinne dich auf deine Stärken!

Wenn du dich "down" fühlst und nicht weisst, wie es in der aktuellen Situation weitergehen soll, ist es wichtig, deinen Blick nach innen und auf deine eigenen Stärken zu richten. Das kann dir helfen, Krisensituationen durchzustehen. Mach dir bewusst, welche Probleme du schon überwunden und gelöst hast. Ein schlechter Tag ist nur eine Auszeit von deinen Stärken und Talenten. Glaube an deine Stärken! Sie sind Kraftquellen und jetzt heisst es besonders, diese zu aktivieren und zu nutzen:

  • Sag dir "Ich bin gut und ich schaffe das".
  • Tue dir etwas Gutes: nimm ein Bad, höre einen Podcast, lese ein Buch, bearbeite Fotos, zeichne oder mach ein Video-Tagebuch.
  • Schreiben kann dir helfen, deine Gedanken zu ordnen und dich etwas sicherer zu fühlen
  • Meditation, Yoga und Entspannungstechniken führen zu mehr Ruhe und Gelassenheit. Es gibt unzählige Apps und Videos.
Stadt Zürich
Jugendberatung Zürich-City
Röntgenstrasse 44
8005 Zürich
Tägliche Beratungszeiten von 10-19 Uhr

Telefonzeiten:
Mo/Di/Do/Fr 10-12 und 13:30-17 Uhr
Mi 10-12 und 13:30-18 Uhr

In Notfällen ausserhalb unserer Bürozeiten rufen Sie bitte das Ärztefon 0800 33 66 55 an.
Kontaktformular
Stadt Zürich
Jugendberatung Zürich-Nord
Baumackerstrasse 18
8050 Zürich
Tägliche Beratungszeiten von 10-19 Uhr

Telefonzeiten:
Mo/Di/Do/Fr 10-12 und 13:30-17 Uhr
Mi 10-12 und 13:30-18 Uhr

In Notfällen ausserhalb unserer Bürozeiten rufen Sie bitte das Ärztefon 0800 33 66 55 an.
Kontaktformular

Weitere Informationen