Let’s Move

Die Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich und das Interdisziplinäre Zentrum für Geschlechterforschung  der Universität Bern haben mit «Let’s Move» ein Programm entwickelt, das in die Aus- und Weiterbildung von Funktionär*innen, Trainer*innen und Sportlehrpersonen fliessen soll. «Let’s Move» sensibilisiert an der Schnittstelle zwischen Genderfragen und Sport und hat zum Ziel, die Rahmenbedingungen für sportinteressierte und sportlich aktive Mädchen und junge Frauen strukturell zu verbessern. Das Programm will mithelfen, ein sportliches Umfeld zu schaffen, in dem niemand aufgrund des Geschlechts, der Geschlechtsidentität oder der sexuellen Orientierung diskriminiert wird – ein Grundsatz, der auch in der Ethik-Charta von Swiss Olympics verankert ist. Das Teilprojekt im Rahmen von «Atleta» ist im Frühjahr 2022 gestartet und läuft bis 2024.

Ansprechpersonen

Antonia Dürig
Stadt Zürich
Fachstelle für Gleichstellung

Dr. Marianne Meier
Universität Bern
Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung (IZFG)