Mobile Menu

Global Navigation

Zürcher Cannabis-Studie

stadt-zuerich.ch/cannabisprojekt

Die Stadt Zürich engagiert sich für eine Regulierung des Cannabiskonsums. Wissenschaftliche Studien sollen eine sachliche Grundlage für eine Diskussion zur Weiterentwicklung der Cannabispolitik liefern.

Cannabis-Pflanze

Aktuell

Das gesundheitliche Gefährdungspotenzial von Cannabis wird im Vergleich zu legalen Substanzen wie Alkohol und Tabak als eher tief bewertet. Dennoch ist der Konsum von Cannabis mit nicht vernachlässigbaren Gesundheitsrisiken verbunden. Trotz Verbot ist die Häufigkeit des Cannabiskonsums sehr hoch und weiterhin zunehmend. Zudem bringt der illegale Schwarzmarkt Produkte in den Verkehr, die weitaus schädlicher sind, als es legale Produkte mit staatlichen Vorgaben wären. Im Hinblick auf eine mögliche Änderung des Betäubungsmittelgesetzes hat der Bund entschieden, dass unterschiedliche Regulierungsmöglichkeiten des kontrollierten Cannabisverkaufs zu Genusszwecken wissenschaftlich untersucht werden sollen. 

Die Zürcher Cannabis-Studie «Züri Can – Cannabis mit Verantwortung» erforscht zum einen, welche Modelle des regulierten Verkaufs in der Schweiz umsetzbar sind und welche Rahmen- und Kontrollbedingungen dafür seitens der Gemeinden geschaffen werden müssen. 

Weitere Informationen